PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 96933 (MAFAC Ernst Schwarz Maschinenfabrik GmbH & Co KG)
  • MAFAC Ernst Schwarz Maschinenfabrik GmbH & Co KG
  • Max-Eyth-Str. 2
  • 72275 Alpirsbach
  • https://www.mafac.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (7444) 9509–0

MAFAC erneut Vorzugslieferant bei BOSCH

Der Hersteller von Maschinen für die wässerige Teilereinigung erhält einmal mehr eine ausgezeichnete Bewertung.

(PresseBox) (Alpirsbach, ) Durch Alpirsbach im Schwarzwald fließt das berühmte Brauwasser, aus dem seit Jahrhunderten ein beliebter Gerstensaft gemacht wird. Wasser ist auch das bevorzugte Element des Alpirsbacher Maschinenbauunternehmens MAFAC (www.mafac.de). Seit mehr als 15 Jahren konzentriert sich der mittelständische Familienbetrieb mit seinen heute etwa 50 Mitarbeitern auf die Herstellung von Maschinen für die wässrige Teilereinigung. Und das mit beachtlichem Erfolg, was das Ergebnis der kürzlich durchgeführten Lieferantenbewertung durch einen prominenten Kunden, die Bosch Gruppe, beweist. MAFAC rangiert zum wiederholten Male in der höchsten Einstufungskategorie, welche bei Bosch die Bezeichnung "Vorzugslieferant" trägt. Das MAFAC-Team nimmt dies freudig zu Kenntnis und Vertriebsleiter Peter Ruoff kommentiert: "Wir sehen das als Ansporn, uns weiterhin mit ausgezeichneten Leistungen in punkto Maschinentechnologie und Kundenorientierung zu empfehlen."

KONTINUIERLICHE LIEFERANTENBEWERTUNG ALS QS-MASSNAHME

Da bei Bosch weltweit ein konstanter Bedarf an innovativen Maschinen, Verfahren und Dienstleistungen vorliegt, hat man für die verschiedenen Unternehmensbereiche eine strukturierte Lieferantenbewertung eingeführt. Seit sechs Jahren gibt es z.B. einen europaweiten Arbeitskreis "Reinigungstechnik", in welchem sich die entsprechenden Spezialisten und der Zentraleinkauf drei bis vier Mal im Jahr zusammen setzen. Beim Zusammentreffen der internationalen Expertenrunde wird in zeitlichen Abständen das jeweilige Lieferantenpotenzial nach bestimmten Anforderungen bewertet. Dabei gibt es neben MUSS-, KANN- und WUNSCH-Kriterien auch eine Stärken/Schwächen-Analyse. Als Ergebnis erhält dann jeder Partner eine Benotung, was wiederum zur Einteilung nach Vorzugslieferanten, Schlüssellieferanten und sonstigen Lieferanten (beginnend mit der höchsten Wertigkeit) führt. Für Bosch ist diese Vorgehensweise ein wichtiger Baustein im Rahmen der Qualitätssicherung. Denn auf Grund der kontinuierlichen Neubewertung sind die Lieferanten des Technologiekonzerns in der Pflicht, sich an dessen hohen Standards beständig messen zu lassen. Zudem gibt ein interner e-mail-Verteiler dem gesamten europäischen Bosch-Expertennetzwerk die Möglichkeit, relevante Informationen und Entwicklungen den Lieferantenstamm betreffend, auszutauschen.

MAFAC'S PLUSPUNKTE: TECHNOLOGIEVORSPRUNG UND KUNDENORIENTIERUNG

An den Bosch-Standorten Blaichach und Immenstadt im Allgäu sind insgesamt 40 Anlagen im Bereich "Teilereinigung" im Einsatz. Unter anderem sorgen dort auch elf MAFAC-Maschinen für saubere Teile - vor, während und nach den Produktionsprozessen. Warum MAFAC es erneut unter die Besten geschafft hat, ist für die Bereichsleiter der beiden Werke nicht schwer zu erklären. Das Potenzial in punkto Technologie und Entwicklung sei herausragend, geben die Produktionsverantwortlichen als Hauptargument an. Insbesondere die Innovationskraft erschließe immer wieder neue Möglichkeiten und sichere somit MAFAC's Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb. Die wichtigste Rolle spielt dabei das patentierte Verfahren des Spritzreinigens. Mit dem von MAFAC entwickelten Rotationsprinzip (das Spritzsystem rotiert dabei gegen- bzw. gleichläufig zum Beschickungssystem) werden im Vergleich zu anderen Fabrikaten Spitzen-Werte in punkto Sauberkeit und Trocknungszeiten erreicht. Als weiteren Pluspunkt schätzt man seitens Bosch das "sehr gut ausgestattete Technikum im Hause MAFAC". Wenn es darum geht, an den dort ausgestellten Vorführmaschinen Reinigungsversuche zu tätigen, bestehe eine erfreuliche Offenheit und rundum gute Betreuung. Dies zeige sich besonders daran, dass stets eine große Auswahl unterschiedlicher Reinigungszusätze zur Verfügung stünde und die Vorgehensweise jederzeit konstruktiv und lösungsorientiert sei.

WELTWEITE PARTNERSCHAFT

Dass MAFAC als Lieferant bei Bosch größtes Vertrauen genießt, wird nicht zuletzt durch die umfangreiche internationale Abdeckung belegt. Insgesamt etwa 100 Maschinen, von 1-Bad bis 3-Bad-Technik, des Schwarzwälder Herstellers sind bei Bosch-Niederlassungen in Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Tschechien, der Türkei und den USA im Einsatz. Das jüngste gemeinsame Projekt ist die Ausrüstung des neuen Bosch-Werkes in Wuxi/China mit der Schnell-Flut-Maschine MAFAC-PALMA.

Auch in Zukunft wird sich das Familienunternehmen mit den Besten messen lassen, um seine weltweite Führungsposition in der umweltschonenden Reinigungstechnologie zu sichern. Das ist so klar wie das Wasser, das in Alpirsbach den Berg hinunter läuft. (wopf)