Umfassende macmon-Umfrage mit überraschenden Ergebnissen

Marktforschung zeigt hohen Nachholbedarf bei NAC-Lösungen

Hans-Joachim Diedrich, Leiter Vertrieb & Marketing, macmon secure GmbH, Berlin
(PresseBox) ( Berlin, )
Die macmon secure GmbH, der deutsche Technologieführer für Network Access Control (NAC), hat eine Marktumfrage durchführen lassen. Es wurden 962 Unternehmen mit insgesamt 1.070 teilnehmenden Personen via Telefoninterview ausführlich befragt. Der Fokus lag dabei auf mittelständischen Unternehmen in Deutschland mit durchschnittlich mehr als 700 Endgeräten im Firmen-Netzwerk.

Dazu Hans-Joachim Diedrich, Leiter Vertrieb & Marketing, macmon secure GmbH, Berlin: „Insbesondere im letzten Geschäftsjahr konnten wir bereits ein verstärktes Interesse am Thema Netzwerksicherheit bei Kunden, Channel Partnern und Interessenten feststellen. Wir haben eine valide Marktstudie durchgeführt, um unsere Eindrücke mit konkreten Zahlen
untermauern zu können.“


Zentrale Fragen & Ergebnisse:

Frage: Können Sie sicherstellen, dass im Falle einer Infektion, das betroffene Gerät sofort isoliert wird um zum Beispiel zu vermeiden, dass sich der Schadcode im gesamten Netzwerk ausbreitet? 60 % der Befragten räumten ein, dass sie im Angriffsfall das infizierte Endgerät NICHT sofort isolieren könnten

Dieses Defizit kostet wertvolle Zeit bei der Abwehr von Gefahren. Genau hier bietet die NAC-Lösung macmon die entscheidende, proaktive Reaktion auf Infektionsquellen. Hans-Joachim Diedrich ergänzt: „macmon wird oft noch als primäre NAC-Lösung wahrgenommen. Mit zusätzlichen Features kann macmon jedoch sehr viel mehr. Ein Beispiel ist unser Compliance-Modul: Als unsicher eingestufte Endgeräte im Netzwerk werden von macmon selbsttätig isoliert und ihr Sicherheitsstatus in einem geschützten Umfeld (Quarantäne- oder Remediation-VLAN) aktualisiert. Nach der „Heilung“ werden die Systeme unmittelbar wieder ihrer ursprünglichen Produktivumgebung automatisch zugewiesen.“

Frage: Was würde Sie bei der Administration von Netzwerken am stärksten entlasten?

54 % der Unternehmen gaben an, das Übersichtlichkeit/Transparenz im Netzwerk die größte Entlastung bei der Administration von Netzwerken bieten würde

Die Umfrage zeigt, dass diese Thematik bei den Anwendern in den Unternehmen einen hohen Stellenwert besitzt. Die Erfassung der gesamten Infrastruktur und aller Endgeräte als Live-Bestandsmanagement zählt zu den Kernkompetenzen von macmon. Darunter fallen beispielsweise die grafische Darstellung der Netzwerk-
topologie mit umfangreichen Analysemöglichkeiten und das Reporting der im Netzwerk ermittelten Messdaten. Schon in 2019 hat der NAC-Experte mit macmon NAC smart eine intelligente und einfache Lösung auf den Markt gebracht, die speziell für kleine und mittelständische Unternehmen ausgelegt ist.

Frage: Setzen Sie eine Network Access Control Lösung ein?

77 % der befragten KMU setzen keine NAC-Lösung ein

Hans-Joachim Diedrich sieht in dieser erschreckend hohen Quote eine große Vertriebschance für Systemhaus-Partner: „Gerade in Krisenzeiten, wie in der aktuellen Covid-19-Pandemie, steigen die IT-Risiken signifikant, aber die Zeit, das Budget und das Personal sind knapp. Insbesondere unsere grafische Netzwerkübersicht verschafft dem Administrator in wenigen Stunden einen Überblick über alle im Netzwerk registrierten Switche – das ist der Wow-Effekt, der Kunden komplett überzeugt.“

Fazit: Cyberkriminalität, Compliance-Anforderungen, mobiles Arbeiten in der Corona-Krise, Fachkräftemangel, Digitalisierung, BYOD, EMOTET, Optimierung von Geschäftsprozessen, Unternehmensdiversifikation, globale Produktionsketten – alle diese Themen sind Faktoren die dazu führen, dass der verstärkte Schutz der Unternehmensnetzwerke an Bedeutung zunimmt. Die valide macmon secure GmbH-Marktumfrage hat gezeigt, dass der Einsatz von NAC-Lösungen bei zwei Dritteln der Befragten noch nicht realisiert wurde, obwohl ein Viertel aller Sicherheitsvorfälle im Netzwerk der befragten Unternehmen stattfanden.

Eine komplette Broschüre mit weiteren Fragen und Antworten der macmon-Umfrage - inklusive
zahlreicher Kundenzitate - finden Sie unter:

ZUR MARKTSTUDIE
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.