ICE Europe 2009 - International Converting Exhibition

Fachmesse für Papier, Film und Folienveredelung öffnet mit Ausstellerrekord

ICE Europe im Münchener M,O,C
(PresseBox) ( St Albans Herts, )
328 Unternehmen aus 21 Ländern präsentieren vom 24.-26. November 2009 im Münchener M,O,C, ihre neuen und verbesserten Produkte und Dienstleistungen für die Converting-Industrie. Mit einem Ausstelleranstieg von 20% und einem Flächenwachstum von 30% ist die ICE Europe dieses Jahr größer als je zuvor. Die vier Hallen des M,O,C, sind vollständig belegt.

Der Anteil an Ausstellern von außerhalb Deutschlands ist auf der diesjährigen Veranstaltung mit 45% erneut sehr hoch. Italien, Großbritannien, die Schweiz, Frankreich, Benelux, die USA und Österreich stellen den Großteil der ausländischen Aussteller. Beeindruckend ist auch die hohe Anzahl an Neuausstellern: 106 Firmen aus 17 Ländern sind zum ersten Mal mit dabei.

„Diese positiven Zahlen zum Messestart machen deutlich, dass der Converting Sektor einen Industriezweig mit großem Potential darstellt“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin ICE Europe im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Unabhängig von der allgemeinen Konjunktur zeigt die Branche eine große Dynamik, was sich auch im kontinuierlichen Wachstum unserer Messe über das vergangene Jahrzehnt hinweg widerspiegelt. Heute ist die ICE Europas führende Veranstaltung für die Converting-Industrie.“

Die ICE Europe 2009 ist die 6. Fachmesse für die Veredelung und Verarbeitung von bahnförmigen Materialien, wie Papier, Film, Folie und Vliesstoff. Zur vergangenen Veranstaltung kamen 4200 Fachbesucher aus 52 Ländern. Das Ausstellungsprofil umfasst Maschinen, Zubehör und Systeme zur Beschichtung und Kaschierung, zur Trocknung/Härtung, zur Vorbehandlung, zum Schneiden/Wickeln und zur Konfektionierung; daneben werden Materialien, Software, Retrofits, Betriebseinrichtung sowie Consulting- und Lohnverarbeitungs-Dienstleistungen angeboten.

Obwohl auch die Converting Industrie im laufenden Jahr Einbußen hinnehmen musste, lässt die hohe Beteiligung von Firmen darauf schließen, dass diese Branche mit Innovation und Kreativität der Krise entgegenhält. Die große Anzahl an Messeneuheiten und intelligenten Lösungen zur Energie- und Materialeinsparung, zur Verbesserung der Produktqualität und zur umweltgerechteren Produktion machen dies deutlich. Viele Ausstellerfirmen bieten individuelle, maßgeschneiderte Systeme an. Live-Vorführungen an den Ständen demonstrieren anschaulich die Vorteile der neuvorgestellten Produkte und laden ein zum Austausch unter Experten.

Ergänzend zum Messegeschehen findet am Nachmittag des 25. November 2009 eine vom Fraunhofer Institut organisierte Fachkonferenz statt, zum Thema „Converting Prozesse für individuelle Verpackungslösungen“.

Die ICE Europe 2009 ist geöffnet am 24. und 25. November 2009, von 9 – 17 Uhr, und am 26. November 2009, von 9 – 16 Uhr.

Besucher, die sich online zur ICE Europe 2009 registrieren, können € 10,00 sparen. Die Eintrittskarte für die gesamte Messedauer kostet dann € 30,00 anstatt € 40,00. Die Registrierung erfolgt auf der Messewebsite www.ice-x.de. Dort gibt es auch viele praktische Informationen zum Messebesuch und zur Anreise.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.