Neue Version der MACH Software: Funktionale Erweiterungen und ergonomische Verbesserungen im Fokus

Funktionstiefe und Gebrauchstauglichkeit weiter ausgebaut – Authentifizierung über LDAP-basierten Verzeichnisdienst ermöglicht

(PresseBox) ( Lübeck, )
Die Ende März verfügbare neue Version der integrierten ERP-Software von MACH® wartet mit zahlreichen Neuheiten und Optimierungen auf. Die Erweiterungen für die Produktbereiche Finanzen, Personal und Prozesse betreffen dabei nicht nur die Funktionstiefe der einzelnen Softwaremodule, sondern auch deren integriertes Zusammenspiel sowie das technische Gerüst. Im Fokus steht die Umsetzung von Kunden- und Marktanforderungen, die trotz ihrer Komplexität in überschaubaren und ergonomischen Funktionen münden.

Anwendungen im Finanzwesen benutzerfreundlich ausgebaut

Im Finanzwesen hat MACH® einen besonderen Schwerpunkt darauf gelegt, Anwendungen funktional zu erweitern und gleichzeitig die Gebrauchstauglichkeit weiter zu erhöhen. Ein Beispiel hierfür ist die Web Anwendung „Buchungsblock bearbeiten“. Diese Anwendung wurde zur Schnellerfassung von Buchhaltungsbelegen realisiert, die als Buchungsblock zusammengehalten werden. Gleichzeitig ermöglicht es die Anwendung sehr komfortabel, Belege in verschiedenen Mandanten zu erfassen. Die Belegerfasser erhalten eine praxisorientierte Arbeitsunterstützung, gleichzeitig lässt sich die Anwendung sehr gut an unterschiedliche Einsatzgebiete anpassen. Ein weiteres Beispiel zur ergonomischen Optimierung: Im Bereich der Veranlagung von Steuern und Gebühren bietet eine neu gestaltete Bedienmaske den Benutzern eine bessere Übersicht über die erstellten Veranlagungsbescheide. Zudem lassen sich nun einzelne Steuerobjekte sehr komfortabel gruppieren und direkt nach der Bemessung aufrufen.

Präzise Ist-Kosten aus dem Personalwesen für die Kosten- und Leistungsrechnung

Von einer tieferen Integration im Zusammenspiel mit den Finanzmodulen der MACH Software profitieren künftig die Benutzer von MACH Personalmanagement. Hier erfordern in der Praxis nachträgliche Vertragsänderungen mit Ist-Kostenbezug oftmals Anpassungen in der Kosten- und Leistungsrechnung. In solchen Fällen kann das System künftig automatisch bei Vertragsfreigabe die bereits gebuchten Ist-Kosten auf die neuen Kostenstellen umbuchen – manueller Erfassungsaufwand entfällt.

Fachverfahrensschnittstelle XDOMEA 2.0

Im Dokumentenmanagement hat MACH® die einheitliche Fachverfahrensschnittstelle auf Basis von XDOMEA 2.0 weiter ausdifferenziert und funktional erweitert. Die Kommunikation zwischen Fachverfahren und DMS wird damit noch leistungsstärker. Profitieren können hiervon Einrichtungen, die ihre Daten und Belege aus beliebigen Fachverfahren in Akten und Vorgängen des DMS-Systems MACH InformationManager zentral vorhalten wollen.

Authentifizierung im LDAP-basierten Verzeichnisdienst

Seit kurzem umgesetzt ist eine technisch interessante Erweiterung: Benutzer der MACH Software können sich in einem LDAP-basierten Verzeichnisdienst (LDAP: Lightweight Directory Access Protocol) authentifizieren und erhalten nach einer erfolgreichen Prüfung Zugang zu den Anwendungen der MACH Software. Eine komplexe Single Sign On-Struktur ist damit nicht notwendig. Die MACH Software prüft im Verzeichnisdienst die Anmeldeinformationen des Benutzers und verifiziert diese. Vorteil für die Kunden: Die Benutzerinformationen können zentral im Verzeichnisdienst vorgehalten werden und müssen nicht in den einzelnen Software-Anwendungen gepflegt werden. Der Administrationsaufwand sinkt also.

Hinweis für die Redaktionen:

Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.