KMU-innovativ !

m2m involviert in Förderprojekt des Bundes

Wehrheim, (PresseBox) - Ohne Innovation kein Fortschritt - genau da setzt das gemeinschaftliche, vom Bund geförderte Partnerprojekt der m2m Germany GmbH an.

Kann die spielerische Interaktion zwischen Mensch und Technik positiv genutzt werden, um weiterführende Therapiekonzepte für Parkinsonbetroffene zu entwickeln?
Dieser Fragestellung nimmt sich die Kooperation zwischen Universitäten und IT Unternehmen an. m2m Germany fällt dabei die Rolle des projektleitenden Unternehmens für die Entwicklung eines gesundheitstherapeutischen Exergaming-Systems zu.

Forschung die uns bewegt
Das Forschungsprojekt ist bereits im März 2017 gestartet und wird bis ins Jahr 2020 laufen. Als Verbundkoordinator steht m2m Germany an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und IT Unternehmen. Das Experten Know-How von m2m Germany kommt in dem Projektpart "Sensorik" und deren Messdatenerfassung, sowie Übertragung und die teilweise Auswertung der Sensordaten, zum Einsatz. „Die langjährige Erfahrung in der Entwicklung von smart Sensorik und deren Integration, prädestinieren uns geradezu für ein Mitwirken an diesem Forschungsprojekt. Diese BMBF-Fördermaßnahme im Rahmen des Förderschwerpunktes "KMU-innovativ" ist für uns wichtig“, so Hendrik Wunsch, leitender Projektmanager der m2m Germany GmbH.

Motivation
Der Morbus Parkinson ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen in Deutschland. Die motorischen Symptome der Krankheit beeinträchtigen zunehmend die Beweglichkeit und damit auch die Mobilität und Lebensqualität der Betroffenen. Daher erscheinen kombinierte kognitive und physische Trainings besonders geeignet zu sein, um gleichzeitig die Motorik und die Kognition zu stärken.

Ziele und Vorgehen
In dem Verbundprojekt PDExergames wird eine modulare, experimentelle Testumgebung konzipiert, welche der Erprobung und weiterführende Erforschung von Therapiekonzepten mittels Exergaming, d.h. computergestützten spielerischen physischen Trainings unter Einbeziehung kognitiver Aufgaben, ermöglicht. Hierfür werden basierend auf den medizinischen Anforderungen neuartige sprach- und gestenbasierte Interaktionskonzepte, sensorbasierte, geräteunabhängige Controller zur Steuerung und Konzepte zur Datenerfassung, Datenerhaltung und Datenanalyse erarbeitet. Die entwickelten Trainingsmodule werden im Rahmen von Akzeptanztests mit der Nutzergruppe - in diesem Fall Parkinsonbetroffene, experimentell erprobt und analysiert.

Innovation und Perspektiven
Die im Projekt entwickelte systemische Testumgebung zur Erprobung und Validierung von Trainingskonzepten für Morbus Parkinson vereint erstmals (therapeutische) Bewegungs- und Kognitionsaspekte direkt mit den motivationalen, spielerischen Aspekten von Exergames.

Website Promotion

m2m Germany GmbH

Die m2m Germany GmbH entwickelt, produziert und vertreibt innovative drahtlose M2M (Machine-to-Machine)-Produkte, Produktlösungen und Applikationen. Mit Fokus auf Standards wie GSM, UMTS, LTE, GNSS, GPS, Bluetooth, Bluetooth Smart, ZigBee, Wireless MBus, LoRa™ und WLAN gehört m2m Germany zu den Spezialisten für drahtlose Kommunikationstechnologien. In der immer enger vernetzten Welt der Dinge - im sog. IoT gilt es ein breites Spektrum an Anforderungen abzudecken - gerade wenn es um die Kompatibilität der einzelnen Module und Komponenten untereinander geht Als Repräsentant und Vertretung namhafter Hersteller liefert m2m Germany Hardwarekomponenten und komplette OEM-Lösungen vom Prototyp bis zum hochvolumigen Serienprodukt. Die Stärke liegt vor allem im umfassenden Service: m2m Germany begleitet seine Kunden kompetent von der Beratung über die erste Idee, der Konzeption, dem Design bis hin zur Umsetzung und dem Management der Projekte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.