M+B Lasertechnik macht die Inventur zum Kinderspiel

M+B Lasertechnik macht die Inventur zum Kinderspiel (PresseBox) ( Lüneburg, )
Ob Inventarisierung oder Eigentumssicherung: eine effektive Kennzeichnung ist unerlässliche Voraussetzung für die Zuordnung und Erfassung des Anlagevermögens. Mit seinen Laser-gravierten Hochleistungsetiketten und Schildern unterstützt M+B Lasertechnik seine Kunden dabei, ihre Bestände schnell und kostengünstig gegen Diebstahl oder Manipulation zu sichern und die Inventur zu einem Kinderspiel zu machen. Insbesondere bilanzierende Unternehmen müssen jährlich ihre Bestände prüfen und Neuzugänge erfassen - die extrem robusten und fälschungssicheren Laser-Etiketten bringen dafür optimale Voraussetzungen mit.

Fortlaufende Nummerierungen, Barcodes, QR-Codes oder Logo, Etikett oder Schild – mit dem Laser können die Kundenwünsche optimal realisiert werden. Kurzfristige Nachlieferungen, Ergänzungen und Erweiterungen bestehender Nummernkreise oder auch Einzelanfertigungen und die Übernahme von Nummernlisten aus Kundendateien sind überhaupt kein Problem. Die Etikettenform ist frei wählbar und verursacht keine zusätzlichen Werkzeugkosten, weil das Schneiden der Kontur mit der Beschriftung in einem Arbeitsgang erfolgt. Die Handhabung ist denkbar einfach und im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren deutlich kostengünstiger.

Das Etikettenmaterial besteht aus einer zweischichtigen Acrylatfolie, deren oberste Schicht mit dem Laserstrahl computergesteuert in der vorgegebenen Form abgetragen wird. So kann die Beschriftung weder verblassen noch verwischen. Einmal verklebt, hält das Etikett bombenfest; es könnte höchstens in winzigen Bruchteilen abgelöst werden, ein schnelles Entfernen oder Umetikettieren ist somit ausgeschlossen. ‚Unsere Kunden schätzen diese über Jahre hinweg dauerhafte und fälschungssichere Kennzeichnung‘, erklärt M+B-Geschäftsführer Klaus-Jürgen Buss.

Da das Hochleistungsetikett aufgrund dieser herausragenden Eigenschaften auch behördlichen Vorgaben genügt, wurde z. B. das in der Automobilindustrie früher vorgeschriebene Aluminiumschild durch ein Laser-Etikett ersetzt.

Die Etiketten und auch die Schilder lassen sich in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen, denn sie sind beständig gegen Witterungseinflüsse, UV-Strahlung oder Chemikalien und halten Temperaturen von -50 bis 220 Grad stand.

Die Etiketten helfen aber nicht nur dabei, das Anlagevermögen zu inventarisieren. Auch Leihwaren lassen sich eindeutig damit kennzeichnen. Handwerker, die auf Großbaustellen im Einsatz sind, schützen damit ihre Werkzeuge vor Vertauschen oder Entwenden; Caterer versehen z. B. ihre Transportbehälter mit auffälligen Etiketten, so dass nach der Veranstaltung auch alles wieder mit zurück genommen wird. Durch die Anbringung von Barcodes können Firmen verliehene Artikel schnell und eindeutig aus- und wieder einbuchen.

Laser-Etiketten werden vielen Anforderungen gerecht; Farbe, Größe, Inhalt werden nach Kundenwünschen gestaltet; es ist möglich, Blanko-Felder zur nachträglichen manuellen Beschriftung zu integrieren, welche anschließend mit einer zusätzlichen transparenten Schutzfolie überklebt werden können.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.