PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 337037 (Losberger De Boer Gruppe)
  • Losberger De Boer Gruppe
  • Losberger GmbH, Gottlieb-Daimler-Ring 14
  • 74906 Bad Rappenau
  • http://www.losberger.com
  • Ansprechpartner
  • Dieter Schimmel
  • +49 (7066) 980-269

Wenn plötzlich Lagerplatz fehlt

Grenzen und Möglichkeiten von Miethallen

(PresseBox) (Bad Rappenau , ) Die Situationen sind wohlbekannt: ein Großauftrag steht ins Haus, produzierte Ware wird nicht oder erst mit Verzögerung abgenommen, ein neuer Kunde kann nur durch zusätzliche Lagerkapazität gewonnen werden, Material aus dem Freilager ist witterungsgeschützt unterzubringen, … Meist bleibt fürs Handeln nur wenig Zeit. Tragfähige Raumlösungen müssen von heute auf morgen gefunden und realisiert werden. Mobile Miethallen oder Lagerzelte sind dann oft der Königsweg. Schnell angeliefert und zügig aufgebaut, stehen sie in kürzester Zeit zur Nutzung bereit.

Seit Jahren haben mobile, temporäre Raumlösungen ihren festen Platz im Logistikkonzept vieler Firmen. Wenn es darum geht schnell und pragmatisch zusätzlichen Lagerraum zu schaffen, haben sich vor allem Lagerzelte, die innerhalb weniger Tage einsatzbereit montiert sind, als Mittel der Wahl durchgesetzt. Auch der logistische Aufwand bleibt überschaubar, da keine Lagerräume außerhalb des eigenen Betriebsgeländes angemietet werden müssen. Ein Vorteil, der sich im Tagesgeschäft deutlich positiv auswirkt.

Lagerzelte und Systemhallen - Schnell, wirtschaftlich und flexibel
Mit der Entscheidung für mobile Raumlösungen bleiben die Logistikverantwortlichen Herr der Lage. Professionelle Vermieter verfügen über ein umfassendes Programm an Lagerzelten und Miet-Systemhallen. Die im Markt führenden Anbieter bedienen ihre Kunden mit speziell entwickelten und auf ihre Eignung geprüften und zertifizierten Konstruktionen, die in der Regel direkt vom Lager geliefert werden können. Ein Stück Sicherheit, die die schnelle, professionelle und reibungslose Nutzung des gemieteten mobilen Raumes gewährleistet.

Der Kunde hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Spannweiten, Seitenhöhen und Hallenlängen. Ausgestattet sind die Lagerzelte mit einer robusten Schwergewebeplane in Dach und Giebel. Für die Hallenwände werden Trapezblech oder ebenfalls die Schwergewebeplane eingesetzt. Auch das traufseitige Aneinanderbauen ist ohne Probleme möglich. Unschlagbar im Kosten-Nutzen-Verhältnis sind diese Raumlösungen, wenn sie als sogenannte “Kalthalle” genutzt werden, also kein festgelegter Temperaturbereich einzuhalten ist. Dann entfällt der Aufwand für Heizung und Dämmungsmaßnahmen.

Miet-Systemhallen verfügen neben festen Seitenwänden aus Trapezblech über eine sogenannte harte Bedachung, die ebenfalls aus Trapezblech besteht. Sie kann im Dach mit Lichtbändern und Rauch-Wärme-Abzugsanlagen ausgestattet werden. Auf Wunsch werden diese Hallen auch mit Wärmedämmung geliefert.

Durch die Systemfertigung und den vergleichsweise geringen Montageaufwand sind die Beschaffungskosten bei beiden Systemen überschaubar. Ein weiterer Vorteil: Der Baugrund muss in der Regel nicht aufwändig vorbereitet werden. Oft genügt die vorhandene, zum Beispiel asphaltierte oder mit Verbundsteinen versehene Fläche.

Technik und Ausstattung
Bei Losberger, einem der führenden Hersteller und Anbieter von Zelt- und Hallensystemen, ist die Basis der Lagerzelte ein Systemgerüst aus Aluminium oder Stahl. In Dach und Giebel kommen transluzente (lichtdurchlässige), PVC-beschichtete Kunststoff-Schwergewebeplanen zum Einsatz, die auf Wunsch auch opak (lichtdicht) ausgeführt werden können. Die Seitenwände sind bei besonders einfach ausgestatteten Zelthallen ebenfalls mit Planen aus PVC-beschichtetem Kunststoff-Schwergewebe versehen. Die meist gewählte Ausstattung ist hier aber das einschalige, beschichtete Stahl-Trapezblech. Auf Wunsch werden die Hallenwände mit Sandwichelemente zur Wärmedämmung ausgeführt. Je nach Größe des Lagerzeltes sind im Rahmen der geltenden Vorschriften eine bis mehrere Geh- oder Fluchttüren installiert. Hinzu kommen Roll- oder Schiebetore.

Die Spannweiten der Lagerzelte reichen mit Schneelast von 10 bis 30 Meter. Ohne Schneelast von 8 bis 50 Meter. Die Längensegmente (Binderabstand) liegen üblicherweise bei 4 oder 5 Metern. Traufhöhen bietet Losberger lagermäßig mit 4, 5 und 6 Metern an. Dadurch, dass Losberger Konstruktionen grundsätzlich keine Eckstreben benötigen, ist es möglich, auch an den Seitenwänden das Lagergut durchgängig bis unter die Traufe einzubringen. Dies führt zu einer optimalen Nutzung des Lagerraumes und damit zu mehr Wirtschaftlichkeit. Die im Ausstattungsgrad höher liegenden System-Miethallen verfügen in der Regel über eine Stahlkonstruktion. Ihr Ausstattungsgrad umfasst zum Beispiel eine harten Bedachung aus Trapezblech, feste Seitenwände ebenfalls aus Trapezblech, optional Wärmeschutzdämmung in Dach und Wand, Lichtbänder in Dach und Wand, RWA-Anlagen, Fensterfronten, Schiebe- oder Rolltore, etc. Die sämtlich mit Schneelast ausgestatteten Hallen sind in Spannweiten bis 30 m lieferbar. Ihre Seitenhöhen reichen bis zu 6 m.

Kompetenter Service
Das Produkt allein ist aber nicht alles. Professionelle, strikt an der zukünftigen Nutzung ausgerichtete Beratung stellt sicher, dass Lagerzelt oder Miet-Systemhalle ihre Aufgaben zuverlässig erfüllen. Ein zügiger, sorgfältiger Aufbau sorgt für den schnellen Einsatz und löst so das aktuelle Kapazitätsproblem nachhaltig und stressfrei. Auch nach dem Aufbau sorgen kompetente Vermieter mit kurzen Reaktionszeiten bei Reparatur oder Wartung für eine nahezu uneingeschränkte Nutzung durch den Kunden. Von großem Nutzen ist, wenn die gesamte Projektleitung und anschließende Betreuung in einer Hand liegt. Bei Losberger ist das der Fall. Jeder Kunde hat “seinen” Projektleiter, der ihn als zentraler Ansprechpartner von der Anfrage über die gesamte Mietzeit bis zum Abbau umfassend betreut.

Die Grenzen von Lagerzelt und Miet-Systemhalle
Ihre Stärken liegen ganz unbestritten in der schnellen Montage und Nutzung sowie in den Beschaffungs- und Betriebskosten. Ihre Grenzen sind dann erreicht , wenn es um mehrgeschossigen Lagerbau geht, bei schneelastfähiger Ausführung stützenfreie Spannweiten über 30 m gefordert werden, Seitenhöhen über 6 m ausgeführt werden müssen oder Lastannahmen über 1,25 kN /m² (Schnee) und 0,65 kN/m² (Wind) vorgeschrieben sind.

In diesen Fällen bleibt nur übrig, dem kurzfristig aufgetretenen, temporären Lagerbedarf durch die Anmietung einer Lagerimmobilie Rechnung zu tragen. Sonst aber lohnt es sich, über Lagerzelt oder Miet-Systemhalle als professionelle Lösung bei fehlenden Lagerkapazitäten ernsthaft nachzudenken.

Losberger De Boer Gruppe

Die Losberger Group ist einer der weltweit führenden Hersteller, Vermieter und Verkäufer von temporären und semi-permanenten Raumlösungen und setzt Maßstäbe in Service, Technik und Design. Losberger Zelte & Hallen bieten durch das hochwertige Baukastensystem eine besondere Vielfalt an Größen, Formen und Ausstattungsvarianten, mit der auf individuelle Kundenwünsche projektbezogen eingegangen werden kann. Hallen von Losberger stehen für kompromisslose Qualität und Sicherheit von der Planung bis zum After-sales-Service. Die Hallen sind innerhalb kurzer Zeit aufgebaut und können bei Bedarf im Rastermaß verlängert oder verkürzt werden. Als einfache Kalt-Halle oder wärmegedämmt. Es sind individuelle Ausstattungselemente, wie Türen, Tore, Lichtbänder oder Fenster bis hin zum Wärmeschutz auswählbar. Die Systemhallen stehen als Miethalle oder Kaufhalle zur Verfügung.