Wartungsfreie Kondensatpumpe für Kältetechnik

Lomac MiniBLUE (PresseBox) ( Nettetal, )
Gerade im Bereich der Kältetechnik, zum Beispiel bei Klima-Split-Anlagen oder bei der Entfeuchtung, setzt sich Wasserdampf aus der Luft als Kondensat an der kalten Verdampfoberfläche ab und wird in einer Tropfschale bzw. in einem Auffangbehälter gesammelt.

Die neue Kondensatpumpe MiniBlue von Lomac ist im Betrieb dank patentierter Rotationsmembranpumpe sehr leise, vibrationslos und entsorgt zuverlässig anfallendes Kondensat. So entsteht in Schlafräumen, Hotels, Büros usw. keine störende Geräuschquelle. Über das Kühlsignal der Klimaanlage wird die MiniBlue-Pumpe gesteuert, das schlanke Design sorgt für einen problemlosen Einbau. Der Absaugschlauch kann mit dem mitgelieferten Universaladapter an alle gängigen Tropfwannenabgänge der Klima-Split-Geräte angeschlossen werden. Dank der verstopfungsfreien, ventillosen Konstruktion und einer zuverlässigen Feststofferkennung wird das Kondensat bis zu 5 m angesaugt. In der Ausführung BlueDiamond beträgt die Förderhöhe max. 20 m und die Förderleistung bis 50 l/h.

Bei einer Förderhöhe von max. 8 m und einer Förderleistung von max. 8 l/h, der MiniBlue, ist beruhigender Verlass auf diese Komfortlösungen. Die MiniBlue ergänzt das umfassende Lomac Pumpenprogramm für die Kondensatentsorgung im Bereich der Kälte- und Klima- sowie Brennwerttechnik.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Lomac - Gesellschaft für Sanitärtechnik mbH www.lomac.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.