Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1066210

LogiPlus Consulting GmbH Torfstecherring 27 67067 Ludwigshafen, Deutschland http://www.logiplus.de
Ansprechpartner:in Herr Christian Speck +49 621 66943940

Wie der Wechsel von bewährten ERP Systemen auf SAP HANA on IBM Power reibungslos gelingt

LogiPlus Geschäftsführer Axel Kunkelmann berichtet über die Erfolgsgaranten, um Power-Systeme auf SAP S/4 HANA zu migrieren

(PresseBox) (Ludwigshafen, )
Wie Axel Kunkelmann in der Juni-Ausgabe des Fachmagazins DV-Dialog vorstellt, existieren beim Wechsel auf SAP HANA on IBM Power Komplexitäten und Stolpersteine, die jedoch durch die richtigen Maßnahmen gezielt gemeistert werden können. Er skizziert dabei, wie eine solche Umstellung anzugehen ist und worauf man achten sollte. Als langjähriger IBM-Experte differenziert er dabei zwischen den Themenblöcken Power-Infrastruktur, Betrieb, operativer Bereich und Applikationsumstellung.

Die Bereiche Power-Infrastruktur und Betrieb sieht Kunkelmann dabei relativ unkritisch. „Betrachtet man die IBM Power Infrastruktur, so gibt es hier nur wenige Hürden, die bei der Umstellung auf SAP S/4HANA zu überspringen sind. Denn S/4HANA basiert auf der SAP HANA Platform und diese basiert wiederum auf Linux.“, erklärt der SAP- und IT-Experte.

Und im Betrieb gibt es zwar einige kleine Unterschiede wie beispielsweise eine Hardware Management Console (HCM). Aber generell sind diese Abweichungen im Betrieb recht gering verglichen mit dem Betrieb von SAP S/4HANA auf x86 und damit relativ problemlos zu bewältigen.

Hingegen existieren im operativen Bereich gravierende Unterschiede. „Deren Ausmaß hängt vor allem davon ab, woher der „SAP Klassik-Kunde“ kommt und welches Business-Modell er betreibt. Auswirkungen treten beispielsweise in den Bereichen Backup oder Hochverfügbarkeit auf.“, erläutert der LogiPlus Geschäftsführer eine der zentralen Herausforderungen. Doch dafür hat er einen ganz konkreten Lösungsvorschlag parat. „Ein Kunde kann sich darauf aber sehr gut vorbereiten, zum Beispiel indem er eine kleine SAP S/4HANA Sandbox installiert und an dieser Installation schon mal im Vorfeld testet.“

Gerade die Umstellung der Anwendungen ist für Kunkelmann jedoch eine der wesentlichsten Herausforderungen bei der Migration. „Insbesondere die Applikationsumstellung ist meist mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden. Im Vorfeld müssen zunächst einmal sämtliche „Inhibitoren“, die eine erfolgreiche Konversion von ERP nach SAP S/4HANA gefährden könnten, identifiziert und bereinigt werden. Das bedeutet: Das Aufräumen im Altsystem („Housekeeping“) ist vonnöten, ebenso wie die Identifizierung von Eigenentwicklungen, sogenannte Z-Programme. Diese sind im Rahmen der Umstellung S/4HANA konform anzupassen.“

Doch dass sich diese Aufwände lohnen, ist für den IBM-Spezialisten klar. Die Vorteile mit SAP HANA on IBM Power sind für ihn immens:
  • Unternehmen schaffen sich größtmögliche Flexibilität: durch genau und exakt geschnittene VMs (LPARs) für den tatsächlichen Ressourcenbedarf (Memory und Cores) ohne Verschnitt
  • Deutlich höhere Verfügbarkeit für geschäftskritische S/4HANA Workloads
  • Verbesserung der Performance, vor allem wenn die SAP Applikationsserver auch auf dem gleichen Power-Server wie die HANA Datenbank betrieben werden
  • Deutlich bessere TCO gegenüber x86
Mehr Informationen zum Thema erhalten Interessierte im persönlichen Gespräch mit Axel Kunkelmann. Zur Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen zu LogiPlus finden interessierte Leser unter www.logiplus.de

LogiPlus Consulting GmbH

Im Jahr 1999 von ehemaligen Mitarbeitern der SAP gegründet bietet das in Ludwigshafen am Rhein ansässige SAP Beratungshaus passgenaue Konzepte und Lösungen zur Optimierung und Digitalisierung der Supply Chain. Als SAP Silver Partner und ausgezeichnet mit der SAP Recognized Expertise in Supply Chain Management liegt der Fokus unter anderem auf den Lösungen SAP EWM, SAP MFS, SAP Stockroom Management, SAP TM sowie SAP S/4HANA.

Die End-to-End Services reichen von der Strategie- und Prozessberatung über die Entwicklung, Integration und Implementierung der Lösungen bis hin zum Betrieb und Support.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.