PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 582851 (Loewe Technologies GmbH)
  • Loewe Technologies GmbH
  • Industriestr. 11
  • 96317 Kronach
  • http://www.loewe.tv
  • Ansprechpartner
  • Roland Raithel
  • +49 (9261) 99-217

Bilanz-Pressekonferenz der Loewe AG

Loewe investiert in neue Produkte und Märkte

(PresseBox) (Kronach/München, ) .
- Umsatz und Ergebnis 2012 bestätigt
- Maßnahmen zur Restrukturierung im Plan
- neue TV-Linien und Audiodesign
- Weltneuheit Loewe 3D Orchestra
- verhaltener Start ins neue Jahr
- strategisches Ziel: System- und Marktführerschaft im Bereich Smart Home Entertainment

"Bei Loewe sind in den vergangenen Monaten die Grundlagen für der erforderlichen Umbau und die Neuausrichtung des Unternehmens geschaffen worden", betonte der neue Vorstandsvorsitzende der Loewe AG, Matthias Harsch, während der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens in München. Um die Profitabilität des Unternehmens wieder herzustellen, hat der Vorstand das bisherige Restrukturierungskonzept geschärft und ausgeweitet. "Loewe wird in Zukunft immer mehr zum Anbieter von Systemlösungen und Services im Bereich Smart Home Entertainment.

Dies bedeutet eine Veränderung des jetzigen Geschäftsmodells und erfordert einen Umbau der Organisation und der zentralen Leistungsprozesse", so Harsch.

Im vergangenen Jahr erzielte Loewe - wie berichtet - einen Umsatz von 250,0 Mio. Euro nach 274,3 Mio. Euro im Vorjahr. Vor allem das gesunkene Umsatzvolumen sowie Einmalaufwendungen für die Restrukturierung einschließlich Rückstellungen für Abfindungszahlungen an Loewe Mitarbeiter führten im Geschäftsjahr 2012 zu einem negativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 29,0 Mio. Euro (Vorjahr:
- 10,5 Euro).

Dabei war die wirtschaftliche Entwicklung im vergangenen Jahr zweigeteilt. Während das erste Halbjahr mit 6 Prozent Umsatzplus und deutlich verbessertem Ergebnis noch im Plan lag, brachte das zweite Halbjahr deutliche Umsatzrückgänge von 20 Prozent und hohe Verluste.

In einem weiterhin schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ist der LCD-TV-Markt in Europa in den ersten Monaten des laufenden Jahres weiter geschrumpft. Er wird auch in den nächsten Monaten bestenfalls stabil bleiben und nach wie vor von hoher Wettbewerbsintensität gekennzeichnet sein.

Vor diesem Hintergrund liegt der Loewe Umsatz in den ersten Monaten des laufenden Jahres deutlich unter den hohen Werten des Vorjahres, das zusätzlich in Deutschland durch die positiven Impulse der Sat-Analog-Abschaltung geprägt war.

Das Restrukturierungskonzept bei Loewe hat sowohl eine Kosten- wie eine Leistungsseite. "Nach den erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft über einen Interessenausgleich, Sozialplan und Sanierungstarifvertrag sowie eingeleiteten Einsparungen bei den Sachkosten werden wir unsere Kostenstruktur entscheidend verbessern", betont der für die Restrukturierung verantwortliche Finanzvorstand Rolf Rickmeyer. Ein Großteil der Maßnahmen wird sich erst zeitversetzt im zweiten und dritten Quartal des Geschäftsjahres in den Ergebniszahlen niederschlagen.

Darüber hinaus hat das Loewe begleitende Banken-Konsortium zugesagt, die Restrukturierung von Loewe auch weiterhin zu unterstützen. "Von den Finanzierungspartnern wurde eine verbindliche Zusage für eine Verlängerung der Kreditlinien bis zum 31. März 2014 unter Einhaltung definierter Auflagen gegeben", so Rickmeyer. "Mit Blick auf das geplante Wachstum von Loewe sowie zur Stärkung der Eigenkapitalausstattung prüfen wir verschiedene Optionen zur Durchführung einer Kapitalerhöhung unter Einbeziehung bestehender und neuer Aktionäre."

Auf der Leistungsseite investiert Loewe vor allem in neue Produkte. Nach den zum Jahreswechsel in den Markt eingeführten Fernsehgerätelinien Loewe Reference ID und Loewe Individual wird im Sommer eine weitere neue TV-Linie folgen. Zudem wird in diesem Jahr der Bereich Audiodesign mit zahlreichen Neuheiten konsequent ausgebaut. "Erstes Highlight wird als Weltneuheit das neue, drahtlose Audiosystem 3D Orchestra sein, das als weiterer Baustein unserer hervorragenden Systemlösungen in wenigen Wochen auf den Markt kommen wird", so Technikvorstand Dr. Detlef Teichner. 3D Orchestra erlaubt unabhängig von der Position der Lautsprecher an jedem Ort im Raum ein perfektes 3D-Klang-Erlebnis.

Vertriebsseitig verfolgt Loewe das Ziel, zusammen mit seinen Partnern im qualifizierten Fachhandel verlorene Marktanteile in Europa u. a. basierend auf einem innovativen Servicekonzept zurückzuerobern. Im Export wird Loewe verstärkt internationale Märkte wie beispielsweise Russland, Indien und China erschließen.

Zudem investiert Loewe in die Fertigung in Kronach mit dem Ziel, die Produktionsfläche mit Blick auf rationale Fertigungsabläufe und optimalen Materialfluss effektiv zu nutzen."

Unsere Fabrik in Kronach wird immer mehr zu einer Manufaktur für höchst individuelle Home Entertainment Systeme und sie wird mehr als bisher im internationalen Partner- Netzwerk arbeiten", so Dr. Teichner weiter.

"Auf Basis der eingeleiteten Maßnahmen ist es weiterhin unser Ziel, im laufenden Geschäftsjahr 2013 bei einem leichten Umsatzwachstum wieder ein ausgeglichenes operatives Ergebnis zu erwirtschaften. Das Gesamtergebnis wird 2013 allerdings noch durch Restrukturierungsaufwendungen belastet sein", so Matthias Harsch.

Website Promotion