PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 585777 (LK Aktiengesellschaft)
  • LK Aktiengesellschaft
  • Wilhelm-Beckmann-Straße 19
  • 45307 Essen
  • http://www.lk-ag.com/home/
  • Ansprechpartner
  • Anja Bertamini
  • +49 (201) 7472-350

Futter für die Sinne: Neuste Präsentationstechnologien machen die Leistungen von Unternehmen für Interessenten erlebbar

(PresseBox) (Essen, ) Komplette Produktionsstraßen; kleinste Bauteile, die tief in anderen Artikeln verborgen sind; Produkte, die auf den ersten Blick sehr vergleichbar sind - das was man erfolgreich herstellt, ist auf Messen, bei Events und am PoS nicht immer leicht zu präsentieren. Natürlich kann man mit riesigen Maschinen ganze Messehallen füllen und Kleinstteile in der guten alten Glasvitrine zur Schau stellen, aber ist das zeitgemäß, kosteneffizient, energiesparend und nachhaltig? Wohl kaum! Ganz zu schweigen davon - und das ist die zentrale Frage - ob man durch diese Art der Präsentation noch die Aufmerksamkeit seiner potentiellen Kunden bekommt. Die Essener LK-AG antwortet darauf mit einem klaren Nein und hat sich daher darauf spezialisiert, für ihre Kunden innovative, mediale Sonderlösungen zu kreieren. Um dies auf höchstem Niveau tun zu können, wurde vor einigen Jahren unter dem Namen "Imagineering by LK-AG" eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung gegründet.

"Speziell Kunden, die besonders erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen haben, wünschen sich exakt darauf zugeschnittene Präsentationslösungen", so Holger Steffentorweihen, Vorstand und kreativer Kopf des LK-Forscherteams. "Aber wer liefert ihnen eine solche? Der klassischen Agentur fehlt meist der technische Background und der Anbieter von Veranstaltungstechnik ist nicht darauf ausgerichtet, ganzheitliche Konzepte zu erarbeiten. Mit unserem interdisziplinären Spezialistenteam und dem umfangreichen High-End Equipmentpool leisten wir hier den Brückenschlag", betont Steffentorweihen. "In unserer Abteilung arbeiten z.B. Medieningenieure, Softwareentwickler, 3D Artists und Motion Graphic Designer. Gemeinsam setzen sie sich intensiv mit dem Unternehmen, dem Produkt und dem jeweiligen Kommunikationsziel unseres Kunden auseinander. Dann werden konkrete Lösungsvorschläge erarbeitet, die immer das Ziel haben, den Auftraggeber in die Lage zu versetzen, seine Leistungen herausragend zu präsentieren".

"Herausragend ist hier aber bitte nicht im Sinne von groß und kostspielig zu verstehen. Vielmehr liegt unserer Herangehensweise das Wissen um die Neugier des Menschen zu Grunde. Gibt man einem Messebesucher zum Beispiel die Möglichkeit, Produktinformationen aktiv abzufragen und diese Abfrage sogar noch spielerisch und spannend zu gestalten, wird er das Produkt viel intensiver wahrnehmen. Er erlebt es emotional!", erklärt Holger Steffentorweihen.

"Als gutes Beispiel ist hier die "x-ray 3D Echtzeit Präsentation" zu nennen, die wir für internationale Messeauftritte der Evonik Industries AG entwickelt haben. Hier ging es darum, Kunststoffbauteile des Automobilzulieferers zu erklären, die in der Tiefe verbaut, und damit eigentlich gar nicht sichtbar sind. Unsere Entwickler lieferten die Lösung mit einem berührungsempfindlichen Display, das sich verschieben lässt und Röntgenblicke in Echtzeit in das Innere eines Luxusautos ermöglicht - immer am jeweiligen Standort des Betrachters. Beim Verschieben des Flachbildschirms tauchen in der Animation Hinweispunkte auf, die bei Berührung durch den Besucher Informationen über die Zusammensetzung und Funktion der verbauten Teile darstellen."

Der Erfolg untermauert Steffentorweihens Worte: Schon beim ersten Messeauftritt auf der Kunststoffmesse in Düsseldorf, sorgte die außergewöhnliche Präsentation für jede Menge Aufmerksamkeit und korrespondierte perfekt mit dem Hightech-Charakter der vorgestellten Kunststoffbauteile. Die "Röntgeninstallation" kam bei den Messebesuchern so gut an, dass sie schnell zum Hauptgesprächsthema der K' wurde. In Windeseile sprach es sich herum, dass es bei Evonik etwas ganz Besonderes zu sehen gab. Durch diese Mundpropaganda wurde der Stand äußerst stark frequentiert. Davon profitierte der Kunde Evonik auf ganzer Linie und konnte somit seine Positionierung als Anbieter innovativer Lösungen für die Automobilbranche optimal unterstreichen.

"Ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Partner dabei unterstützen, sich innovativ zu präsentieren, ist der "Innovation Explorer", den wir für die 3M Deutschland GmbH entwickelt haben. Hier galt es, Coveralls - das sind Einwegschutzanzüge für verschiedene Umweltbedingungen - spannend und zugleich detailliert zu erklären. Eine echte Herausforderung, denn die Anzüge zeichnen sich durch völlig unterschiedliche, teilweise erklärungsintensive Eigenschaften aus, wobei sie aber auf den ersten Blick erst einmal sehr ähnlich aussehen. Auf der Messe A+A in Düsseldorf wollte sich unser Kunde erstmalig mit einem besonders aufmerksamkeitsstarken Exponat präsentieren und zudem natürlich die Coveralls vermarkten", erklärt LK-Vorstand Holger Steffentorweihen.

Die Lösung lieferte das Forscherteam mit einem designorientierten Standmodul, in das eine zwei Meter hohe Steglosplasmawand und ein transluzenter Dummy integriert sind. Über ein stylisches Steuermodul sowie eine Ultraschallkamera wird der Messebesucher aktiv in die Präsentation eingebunden. Er wählt auf der Medieninstallation einen von 11 unterschiedlich bekleideten Dummys aus. Die Figur fährt im dreidimensionalen Raum heran und der Interessent erhält auf dem Display erste allgemeine Informationen über die Eigenschaften des entsprechenden Coveralls.

Gleichzeitig wird der nebenstehende transluzente Dummy an bestimmten, vorher festgelegten Positionen punktuell farbig beleuchtet. Per Fingertipp auf einen der Leuchtpunkte am Dummy, kann der Betrachter nun detaillierte Informationen zum ausgewählten Bereich abfragen. Auf dem Display erscheinen beispielsweise Erklärungen zu Nähten, Verschlusstechniken oder Materialeigenschaften. Diese sind in Form von Filmen und 3D-Animationen spannend aufbereitet, so dass die Coveralls von 3M für die Interessenten emotional erlebbar werden.

Im Projektverlauf zeigte sich der Kunde 3M Deutschland von der Einzigartigkeit der innovativen Installation mehr und mehr begeistert. Daher wurde das Exponat direkt nach dem Einsatz auf der A+A im Foyer des Unternehmens ausgestellt. Darüber hinaus, wird das Spezialistenteam der LK-AG weitere Interaktionsdesigns auf Basis dieser Präsentationslösung entwickeln.

"Natürlich sind unsere Lösungen nicht immer so komplex - manchmal ist der Kunde mit der Gestaltung eines kreativen Contents für die Großbildprojektion, einer individuellen iPad-Anwendung oder einem innovativen Imagefilm schon bestens bedient", sagt Steffentorweihen. "Wir beraten, entwickeln und realisieren von der schlanken Basislösungen bis zur "High-End"-Versionen, Hauptsache unser Kunde hat Erfolg damit". Den Film zur "x-ray 3D Echtzeit Präsentation" gibt es übrigens unter www.lk-ag.com/innovationen zu sehen", so Steffentorweihen.

Website Promotion