L.I.T. erhält IHK-Qualitätssiegel „Top Ausbildung“

Exzellente Ausbildungsqualität bescheinigt / Nachwuchskräfteprogramm nimmt hohen Stellenwert ein / Erneute Auszeichnung für den Logistikspezialisten

Bei der Übergabe des IHK-Qualitätssiegels vor Ort waren (v. l.): Geke Bischoff (Auszubildende), Astrid Jonat (Ausbildungsleiterin), Simeon Breuer (Geschäftsführer, L.I.T. Speditions GmbH), Dr. Thomas Hildebrandt (IHK Oldenburg) und Carsten Harms (Ausbilder). (Foto: IHK Oldenburg) (PresseBox) ( Brake, )
Die L.I.T. Gruppe gehört zu den besten Ausbildungsbetrieben im Oldenburger Land. Bestätigt hat dies die IHK Oldenburg, die dem Logistikspezialisten mit Hauptsitz im norddeutschen Brake Mitte Dezember das Gütesiegel „Top Ausbildung“ verliehen hat. Das Zertifikat bescheinigt Betrieben eine exzellente Ausbildungsqualität. Bereits seit vielen Jahren nimmt das Nachwuchskräfteprogramm einen hohen Stellenwert bei L.I.T. ein. Deshalb wurde das Unternehmen bereits mehrfach für seine hohe Ausbildungsqualität ausgezeichnet.

„Ein Berufseinstieg in die Logistikbranche ist für viele Nachwuchskräfte nicht sehr attraktiv. Dass eine Ausbildung bei uns qualitativ sehr hochwertig ist, bestätigt das IHK-Qualitätssiegel“, sagt Astrid Jonat, Ausbildungsleiterin bei der L.I.T. Gruppe. Um die Auszeichnung zu erhalten, hatte der Logistikspezialist sein Ausbildungsprogramm zunächst selbst eingeschätzt. Beleuchtet wurden sieben Bereiche: Berufsorientierung, Ausbildungsstart, Ausbildungsplan, Lernziele, Ausbildungspersonal, Zusammenarbeit mit Berufsschulen und Partnern inklusive Mitarbeit in IHK-Prüfungsausschüssen sowie Personalentwicklung. Anschließend führte ein dreiköpfiges Team der IHK Oldenburg eine Qualitätsprüfung vor Ort durch. Dazu sprach es mit allen involvierten Parteien (Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Azubis, Qualitätsmanagement und Personalentwicklung).

Gepunktet hat L.I.T. vor allem aufgrund der individuellen und intensiven Betreuung der Nachwuchskräfte, die unter anderem eine umfangreiche Einarbeitung und regelmäßige Feedback-Gespräche vorsieht. Um den Nachwuchs optimal auf die Arbeit in einem Logistikbetrieb vorzubereiten, schult das Unternehmen ihn außerdem zu betriebs- und branchenspezifischen Themen. Zudem bietet L.I.T. den angehenden Fachkräften die Möglichkeit, bei Auslandspraktika berufliche Erfahrungen zu sammeln. „Zum Ende der Ausbildung entwickeln wir mit jedem Auszubildenden einen Plan für die Zukunft. Wer offene Fragen hat, dem stehen bei uns jederzeit alle Türen offen“, sagt Jonat. Zusätzlich bekomme jeder Neuankömmling zu Anfang einen Paten aus dem Jahrgang über ihm zugeteilt, der ihm oder ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Ein besonderes Highlight ist auch der Azubi-Truck. Der Lkw wird von den Auszubildenden selbstständig betreut und gefahren. Derzeit absolvieren 75 Berufsanfänger ihre Lehre bei dem norddeutschen Logistikunternehmen.

Bereits im Mai dieses Jahres hatte die VerkehrsRundschau L.I.T. als zweitbesten Ausbildungsbetrieb der Logistikbranche ausgezeichnet. „Dass wir jetzt erneut prämiert wurden, ist eine große Wertschätzung für unser Ausbildungsprogramm“, so Jonat.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.