Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1127527

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG Schwabacher Str. 482 90763 Fürth, Deutschland http://www.kurz.de
Ansprechpartner:in Frau Iris Brackemeier +49 911 7141918

LEONHARD KURZ mit innovativen und nachhaltigen Automotive-Design-Lösungen auf der IAA Transportation 2022

(PresseBox) (Fürth, )
Vom 20. bis zum 25. September 2022 findet in Hannover die IAA Transportation statt. Unter dem Motto „People and goods on the move“ legt die internationale Leitmesse der Transport- und Logistikbranche den Fokus auf digitale, vernetzte und klimafreundliche Konzepte. Mehr als 1.400 renommierte Unternehmen aus über 40 Ländern stellen ihre Neuheiten vor. Am Stand A25 in der Halle H22 präsentiert LEONHARD KURZ zukunftsorientierte Oberflächenlösungen für die Nutzfahrzeugindustrie.

„In den Segmenten Transport und Logistik gewinnen Themen wie Elektromobilität, Automatisierung, autonomes Fahren und Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Für die Automobilindustrie entwickeln wir bereits seit langem Konzepte, die genau auf diese Megatrends ausgerichtet sind. Diese Erfahrung bringen wir ein und stellen jetzt auf der IAA Transportation maßgeschneiderte Lösungen für die Nutzfahrzeugindustrie unter dem Motto ‚Future of Commercial Vehicle Design‘ vor“, erklärt Rainer Süßmann, Head of Business Area Plastic Decoration bei KURZ. Weiter führt er aus: „Dazu gehören Oberflächen- und Bauteilkonzepte für den Exterior- und Interiorbereich, die wir gemeinsam mit unseren Tochterunternehmen entwickelt haben.“ Demonstriert werden unter anderem Shy-Tech-Designs von BURG DESIGN und integrierte, hauchdünne Touch-Sensoren von PolyIC.

Designkompetenz der KURZ-Gruppe

BURG DESIGN entwickelt und realisiert hochwertige Bauteile mit exklusivem Designanspruch. Das Unternehmen ist zum einen als Erstausrüster für die Automobilindustrie tätig und beliefert zum anderen den Aftermarket. Innerhalb der KURZ-Gruppe steht BURG DESIGN für vielseitige Individualisierungsmöglichkeiten, wie die auf der IAA vorgestellten Highlights aus der Produktpalette aufzeigen.

Neue Technologien für das Exterior-Design

Bauteile für das autonome Fahrzeug der Zukunft sind unter anderem 5G-fähig und radarkompatibel. Auf der IAA Transportation stellt KURZ mehrere Exponate aus, die diese Features mitbringen und zudem mit ansprechendem Design überzeugen. Zu den Stand-Highlights gehören verschiedene Ansätze für den Frontbereich – von klassischen Kühlergrills, die mittels fortschrittlicher Heißprägedekoration von KURZ metallisiert werden, bis hin zu nahtlosen Frontblenden-Designs mit IMD-DECOPUR-Technologie. „Das Heißprägen bündelt gleich mehrere Vorteile: Zum einen lassen sich damit gestochen scharfe Dekore umsetzen. Zum anderen ist die Veredelung – ob vollflächig oder partiell – in einem einzigen Arbeitsgang möglich. Nicht zuletzt beeinflussen unsere Dekorationen die Recycelbarkeit der Bauteile nicht“, so Rainer Süßmann.

Als weitere Innovation fürs Exterior-Design demonstriert KURZ ein Frontpanel mit einer geschlossenen, robusten und selbstheilenden Polyurethan-Oberfläche. Damit wird eine kristalline, hochglänzende Oberfläche geschaffen, die Logointegration erlaubt und über individualisierbare Hinterleuchtungseffekte eine visuelle Kommunikation des Fahrzeugs mit der Umwelt herstellt. Möglich macht es die Kombination der IMD-Technologie DECOPUR, mit der sich auch Tag-Nacht-Designs, verschiedene Licht- sowie Farbeffekte umsetzen lassen.

Funktionale Oberflächen für das Fahrzeuginterieur

Die KURZ Dekorationstechnologien ermöglichen auch im Innenraum große Gestaltungsfreiheit. Am KURZ-Stand zeigt ein innovativer Human-Machine-Interface-Demonstrator (HMI), wie die Innenausstattung von Nutzfahrzeugen in Zukunft aussehen kann. „Dank modernster Technologie und ausgereifter Designkonzepte kann heute jede Oberfläche funktional ausgestattet werden. Unser HMI-Konzept zeigt eindrucksvoll, wie sich künftig mehrere Elemente, Schalter und Regler durch ein einzelnes, optisch ansprechendes Bauteil im ‚Seamless‘-Design nachhaltig und effizient ersetzen lassen“, erläutert Rainer Süßmann. Hinter der hochglänzenden Oberfläche des Demonstrators mit Shy-Tech-Design verbergen sich ein smartes Multitouch-Bedienfeld und Hinterleuchtung für eine intuitive Bedienung. Wie im Automotive-Exterior-Design lassen sich auch hier Rezyklate einsetzen und hochwertig dekorieren. Das Konzept überzeugte auch die hochkarätige Jury des Red Dot Award und wurde im Jahr 2020 mit der renommierten Auszeichnung für gute Gestaltung prämiert.

Nachhaltige Metallisierungen für elektrische und autonome Fahrzeugkonzepte

Neben der Präsentation von innovativen Bauteilen zeigt KURZ auf der IAA Transportation auch ein Highlight aus dem Bereich der Metallisierungsoptionen: Chrom- und Indium-Metallisierungen. Gerade Indium kann einen großen Pluspunkt für sich verbuchen: die Radarwellen- und 5G-Durchlässigkeit. Diese Produkteigenschaft wird für Nutzfahrzeughersteller angesichts der Konzepte zum autonomen Fahren in Zukunft essenziell sein.

Bei den Chrom- und Indium-Metallisierungen lässt sich mit den effizienten emissionsfreien Übertragungsverfahren IMD und Heißprägen der Farbton von Hartchrom erzielen, ohne dabei das umweltbelastende und unter gesundheitlichen Aspekten bedenkliche Galvanisierungsverfahren in Kauf nehmen zu müssen. Zudem kann der Einsatz von KURZ-Metallisierungen die CO2-Bilanz von Kunden um bis 95 Prozent optimieren.

Die Oberflächenlösungen von KURZ haben eines gemeinsam: Sie sind im Sinne der Nachhaltigkeit konzipiert. „Im Vergleich zu Wettbewerbsprozessen wie dem Galvanisieren ist das IMD-Verfahren deutlich umweltschonender, denn Spritzgussvorgang und Dekorationsprozess werden in einem einzigen hocheffizienten Arbeitsschritt zusammengefasst. Das führt nicht nur zu einer Kosten- und Zeitersparnis, sondern vor allem auch zu einer intensiven CO2-Reduktion“, erklärt Rainer Süßmann. Im IMD-Verfahren erfolgt die Applikation der hauchdünnen Transferprodukte zudem trocken und emissionsfrei – und auch der Einsatz von Rezyklaten ist problemlos möglich. Darüber hinaus sind mit KURZ-Produkten dekorierte Bauteile zu 100 Prozent recyclingfähig.

Auf einen Blick

IAA Transportation vom 20. bis 25. September 2022

Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG: Halle H22, Stand A25

Produktgruppe: Organisationen, Unternehmen und Behörden mit Fokus Straßenfahrzeugtechnik, Kraftverkehr oder Verkehrswirtschaft

Schwerpunkte des Messeauftritts: Automotive-Interior- und Exterior-Design in der Nutzfahrzeugindustrie

Website Promotion

Website Promotion

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Die KURZ-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen der Dünnschichttechnologie. KURZ entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorations- und Funktions-schichten für verschiedenste Branchen – von der Verpackungs- und Druckindustrie über den Automobilsektor bis zum Elektronik-, Karten- und Textilbereich. KURZ bietet eine umfassende Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekoration, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein umfangreiches Programm an Prägemaschi-nen und Prägewerkzeugen. Darüber hinaus investiert das Unternehmen kontinuierlich in neue Technologien und entwickelt innovative Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen. Die KURZ-Gruppe ist mit über 5.500 Mitarbeitern an mehr als 30 Standor-ten weltweit präsent und fertigt in Europa, Asien und den USA nach einheitlichen Quali-täts- und Umweltstandards. Ein globales Netz an Niederlassungen, Vertretungen und Verkaufsbüros sorgt für kurze Wege und individuelle Betreuung vor Ort.

www.kurz-world.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.