Qualifikationsphase gestartet: Wer zieht ins Finale des 4. lekker Vereinswettbewerbs ein?

20.000 Euro für Berliner Sportvereine – Gewinner erhält 3.500 Euro

Der 4. lekker Vereinswettbewerb läuft auf Hochtouren
(PresseBox) ( Berlin, )
Jetzt kommt’s drauf an: Der vom Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie gestartete „lekker Vereinswettbewerb“ ist in die nächste Runde gegangen. Gesucht werden die zwanzig Vereine mit den meisten Stimmen, die nach der Qualifizierungsphase dann ins Finale, einziehen. Sehr gut im Rennen der mehr als 70 teilnehmenden Vereine lagen zuletzt unter anderem der SV Berlin Buch, Giants Cheerleader Berlin und PSV Olympia Berlin. Die Abstimmung ist bis zum 6. Oktober möglich und erfolgt über die Wettbewerbsseite www.lekker-vereinswettbewerb.de.

Es geht um insgesamt 20.000 Euro mit denen Projekte und die Jugendarbeit von Berliner Sportvereinen gefördert werden. Unter dem Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig“, ist der 4. lekker-Vereinswettbewerb Anfang Juli gestartet worden. Bewerben konnten und können sich alle gemeinnützigen Sportvereine des Landes Berlin. Mehr als 70 Vereine sind dem Aufruf gefolgt und haben ihre Projekte vorgestellt.

In der Qualifikationsphase müssen die Vereine jetzt ihre Mitglieder und Freunde aktivieren, um per Online-Abstimmung so viele Stimmen wie möglich einzusammeln. Die zwanzig Vereine, denen das am besten gelingt, stehen dann ab dem 6. Oktober im dreitägigen Finale.

Auch hier entscheidet das Publikum mit seiner Stimmabgabe, wer den 4. lekker Vereinswettbewerb gewinnt und damit 3.500 Euro für seine Jugendarbeit bekommt. Der Sieger und die Rangfolge der Finalisten, die darüber entscheidet wie viel Fördergeld die Vereine bekommen, stehen am 8. Oktober fest.

Alle Informationen, Teilnahmebedingungen und Teilnehmer finden Sie unter www.lekker-vereinswettbewerb.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.