5. lekker Vereinswettbewerb geht am 28. September ins Finale – 25.000 Euro für Berliner Sportvereine

Das offizielle Logo des lekker Vereinswettbewerbs 2021
(PresseBox) ( Berlin, )
In wenigen Tagen, am 28. September, startet das Finale des diesjährigen lekker Vereinswettbewerbs. Mehr als 60 Berliner Sportvereine kämpfen aktuell um einen Platz in der Endrunde. Die 25 Vereine, die sich dafür qualifiziert haben, starten dann alle wieder bei null. Drei Tage lang können Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte, Verwandte und Sympathisanten für ihren Lieblingsclub einmalig ihre Stimme abgeben. Bis zum 30. September ist die Stimmabgabe möglich, nach Auswertung aller Daten stehen am 1. Oktober alle Platzierungen fest. Der Sieger erhält 3.000 Euro, der Zweit- und Drittplatzierte 2.500 bzw. 2.000 Euro. 22 weitere Teilnehmer erhalten ebenfalls ein Fördergeld. Mitmachen können alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz im Bundesland Berlin. Insgesamt geht es um 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie als Fördersumme für den 5. lekker Vereinswettbewerb zur Verfügung stellt.

Beste Chancen auf die Teilnahme am Finale hat beispielsweise die Cheerleading-Abteilung des SV Stern Britz 1889. Das mögliche Preisgeld würde in neue Kostüme fließen. Auch FASS Berlin Eishockey ist auf dem besten Wege die Finalrunde zu erreichen. Hier soll mit einem möglichen Förderbetrag eine zuletzt zweimal aufgrund von Corona ausgefallene Laufveranstaltung durchgeführt werden. Die Leichtathleten des 1. VfL Fortuna Marzahn sind ebenfalls auf Finalkurs. Ein möglicher Gewinn würde in die Feier zur Wiedereröffnung des sanierten Sportplatzes fließen. Alle Informationen zu den Wettbewerbern, zur Stimmabgabe und Preisstaffelung sind unter www.lekker-vereinswettbewerb.de zu finden. 

Bis zum 28. September 2021 kann einmal täglich auf der Wettbewerbsseite für einen Verein abgestimmt werden. Die 25 Vereine mit den meisten Stimmen ziehen ins dreitägige Finale ein, bei dem ebenfalls das Publikum mit seiner Stimmabgabe entscheidet. Am 1. Oktober stehen dann die Gewinner sowie die Rangfolge der Finalisten fest und damit auch, wer welche Fördersumme bekommt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.