4. lekker Vereinswettbewerb geht ins Finale

20.000 Euro für Berliner Sportvereine – Gewinner erhält 3.500 Euro

Der 4. lekker Vereinswettbewerb läuft auf Hochtouren
(PresseBox) ( Berlin, )
Der vom Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie gestartete „lekker Vereinswettbewerb“ ist in der entscheidenden Phase. Insgesamt zwanzig Vereine schafften es ins Finale des Online-Publikumswettbewerbs. In der Qualifikationsphase hatten unter anderem der SV Berlin Buch, Ruderclub Rapid Berlin und SV Stern Britz die meisten Unterstützer aktiviert. Das Finale beginnt am 6. Oktober und läuft bis zum 8. Oktober über die Wettbewerbsseite www.lekker-vereinswettbewerb.de. Auch im Finale entscheidet das Publikum mit seiner Stimmabgabe, wer den 4. lekker Vereinswettbewerb gewinnt und damit 3.500 Euro für seine Jugendarbeit bekommt. Die Chance auf einen der vorderen Plätze sind groß, denn alle Finalisten starten erneut mit null Stimmen. Im Finale wird per Eingabe der E-Mail-Adresse abgestimmt, wobei nur noch einmal pro E-Mail-Adresse und nicht mehr täglich abgestimmt werden kann.

Insgesamt sind 20.000 Euro im Fördertopf, mit denen Projekte und die Jugendarbeit von Berliner Sportvereinen unterstützt werden. Unter dem Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig“, ist der 4. lekker-Vereinswettbewerb Anfang Juli gestartet worden. Bewerben konnten sich alle gemeinnützigen Sportvereine des Landes Berlin. Fast 80 Vereine sind dem Aufruf gefolgt und haben ihre Projekte vorgestellt.

Der Sieger und die Rangfolge der Finalisten, die darüber entscheidet wie viel Fördergeld die Vereine bekommen, stehen am 8. Oktober fest. Alle Informationen zum Wettbewerb, den Teilnehmern und den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.lekker-vereinswettbewerb.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.