Beleuchtungsumrüstung auf LED Technik aber wie?

5 Schritte zu energieeffizienter LED Beleuchtung mit deutlichem Spareffekt

Regensburg, (PresseBox) - Dass LED-Beleuchtungstechnik Energiekosten spart, ist inzwischen weitgehend bekannt. Doch was heißt das konkret? Wieviel kann man durch die Umrüstung sparen und in welchem Zeitraum amortisieren sich die für die Umrüstung aufzuwendenden Kosten? Die klare Antwort darauf lautet: Es kommt darauf an!

Schritt 1: Klärung der Zielsetzung

Zunächst sollte man sich die Frage stellen, ob die derzeitigen Lichtverhältnisse bezüglich der Helligkeit ausreichend sind oder ob mehr Licht als bisher benötigt wird. Ist der erste Teil der Frage zu bejahen, dann geht es um eine reine Maßnahme zur Energiekosteneinsparung, im anderen Fall sind weiter gehende Überlegungen anzustellen. In beiden Fällen ist zunächst eine genaue Ist-Aufnahme durchzuführen. Hierbei sollte zunächst gemessen werden, welche Beleuchtungsstärke (in Lux) mit der derzeitigen Beleuchtung erreicht. Wichtig ist, dass eine solche Messung so erfolgt, dass kein Tageslicht vorhanden ist, welches das Messergebnis verfälscht. Sodann ist zu klären, welche Beleuchtungsstärke im jeweiligen Bereich erforderlich ist. Sind hierzu im Hause keine Informationen vorhanden, so gibt der Blick in die DIN EN 12464-1 mit der Auflistung empfohlener Beleuchtungsstärken schnell Aufschluss.

Schritt 2: Die Ist-Situation

Ist die Zielsetzung geklärt, so sind weitere Parameter zu erfassen, wie:

- Hallenabmessungen L x B x H sowie derzeitige Montagehöhen der Leuchten
- Feststellung der Beleuchtungsbrenndauer und des aktuell gezahlten Strompreises (incl. aller Abgaben EEG Umlage, Bereitstellunggebühr etc.)
- derzeit installierte Leuchtenart und deren Leistungsstärke (Lichtband mit T8/T5 Röhren, Hallenstrahler HQL /HQI o.ä.)
- Anforderungen an die künftige Beleuchtung (Dimm- oder Steuerbarkeit)

Schritt 3: Betrachtung unterschiedlicher LED Beleuchtungslösungen

Wichtig bei den Planungsüberlegungen ist die qualifizierte Beurteilung sich bietender Beleuchtungsalternativen. Denn auch bei LED-Leuchten gibt es ein sehr breites Produktspektrum. Abhängig von der Art und dem Zustand der im Bestand installierten Beleuchtung kann es sinnvoll sein, hierauf aufzubauen oder komplett neue Systeme zu installieren. So gibt es für herkömmliche T5/T 8 Tragschienensysteme inzwischen komplette LED Leuchten-Einsätze.

Sind HQI/HQL Hallenstrahler installiert, so empfiehlt es sich dagegen nicht, am Markt z.T. angebotene LED-Ersatzleuchtmittel darin einzusetzen, da die Wärmeableitung bei solchen Systemen häufig nicht hinreichend gegeben ist, was deutlich eingeschränkte Lebensdauer zur Folge hat und zudem sicherheitstechnische Risiken mit sich bringen kann.

Die verlässlich sichere und wirtschaftlich sinnvolle Option ist zweifellos der Austausch des kompletten Hallenstrahlers. Doch auch beim Vergleich unterschiedlicher LED Hallenstrahler / Hallenleuchten sollte vor allem auf die Voraussetzungen für eine gute Wärmeableitung geachtet werden. Kriterium sind massiv ausgebildete Aluminium-Kühlkörper bzw. Aluminium-Gehäuse. Mancherorts erhältliche, vergleichsweise leichte oder sehr flach gebaute Ausführungen, können die für Langlebigkeit unabdingbare gute Wärmeableitung dagegen häufig nur sehr eingeschränkt leisten.

Besteht die Überlegung zur Verwendung von LED-Röhren, soweit die im Bestand installierten Leuchten die Voraussetzungen hierfür erfüllen, so sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die LED Röhren über eine gute Wärmeableitung verfügen. Leicht erkennbares Indiz ist ein über die gesamte Rückseite der Röhre sichtbarer Alu-Kühlkörper. Ein weiteres Positiv-Merkmal beim Vergleich unter der Vielzahl angebotener LED Röhren, ist das VDE Zeichen, als Hinweis auf die absolvierte VDE Zertifizierung. Inzwischen am Markt zu besonders niedrigen Preisen angebotene so genannte Vollkunststoff Röhren, die selbst von einigen bekannten Herstellern angeboten werden, sind dagegen für den Dauerbetrieb im gewerblichen Bereich nur mit Einschränkung verwendbar.

Schritt 4: Die Planung

Auf Basis der eingangs betrachteten Parameter kann seitens eines unabhängigen Planers eine Lichtberechnung durchgeführt werden, die in Empfehlungen bezüglich der zu verwendenden Leuchten mündet. Diese Aufgabe kann jedoch auch von einem qualifizierten LED-Leuchten-Anbieter übernommen werden, der über entsprechende Kompetenz und eine ausreichend breite Produktpalette verfügt, die es erlaubt, eine den individuellen Anforderungen entsprechende Produktlösung anzubieten und Unterscheidungskriterien fachkompetent zu erläutern. So bietet LEDAXO mit seinen, in unterschiedlichen Regionen vor Ort ansässigen Partnern, eine solche fundierte Beratung, von der Lichtberechnung bis hin zum detaillierten Angebot mit Wirtschaftlichkeitsberechnung. Somit besteht Transparenz über alle Einsparungsparameter und den Amortisationszeitraum. Hiervon ausgehend geht es dann um die Frage, wie weiter vorgegangen werden soll. Haben sich aus den vorangegangenen Planungen u.U. alternative Möglichkeiten der Umsetzung ergeben, ist die entsprechende Festlegung zu treffen oder sind vorab Musterstellungen zur Entscheidungsfindung zu vereinbaren.

Schritt 5: Entscheidung und finanzielle Auswirkung

Die Kosteneinsparungen nach erfolgter Beleuchtungsumrüstung belaufen sich je nach täglicher Nutzungsdauer der Beleuchtung und dem bezahlten Strompreis auf eindrucksvolle 50-80%. Hieraus ergibt sich in den häufigsten Fällen ein Amortisationszeitraum von 1-3 Jahren. Neben dem Kauf bietet der Hersteller LEDAXO auch die Möglichkeit der Finanzierung über Leasing an. Damit lässt sich die Beleuchtungsumrüstung ganz ohne eigenen Investitionsaufwand durchführen. Die zu zahlenden Leasingraten finanzieren sich in der Regel zu 100% aus den ab dem Umrüstungszeitpunkt entstehenden monatlichen Einsparungen. Vielfacht zeigt sich sogar, dass die monatlichen Kosteneinsparungen deutlich höher sind als die Leasingraten, wodurch ein regelmäßiger Liquiditätsüberschuss entsteht. Im Klartext gesprochen: Es bleibt nach der Umrüstung Monat für Monat mehr Geld in der Kasse als zuvor.

Weitere Informationen unter www.ledaxo.de

Website Promotion

LEDAXO® GmbH & Co. KG

Die LEDAXO GmbH & Co. KG aus Regensburg hat sich auf die Entwicklung und den deutsch-landweiten Vertrieb von Beleuchtungssystemen spezialisiert und beliefert zudem Wiederverkäufer in der Schweiz und in Österreich. Das Erfolgsrezept des dynamisch wachsenden Spezialisten ist die Symbiose aus Innovationsstärke und Flexibilität, gepaart mit der soliden Basis eines seit mehr als 30 Jahren bestehenden konzernunabhängigen Familienunternehmens. LEDAXO unterstützt seine Kunden und Vertriebspartner bei technischen Fragen, übernimmt auf Wunsch die Ausarbei-tung der Lichtplanung und stellt Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Lichtdaten zur Verfügung. Das Ziel von LEDAXO ist es, stets die nach jeweiligem Stand der Technik leistungsstärksten und effizientesten LED-Beleuchtungslösungen anzubieten und sich durch ein beeindruckendes Preis-Leistungsverhältnis von anderen Marktteilnehmern abzuheben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.