Große Lasten schnell gestoppt

Neue Profilschienenbremse erhöht die Anlagensicherheit und Prozessgenauigkeit

Mit dem mitgelieferten Druckbooster können Anwender den Druck rein mechanisch erhöhen und so Energiekosten in erheblichem Umfang sparen. (PresseBox) ( Oberhausen, )
Die stufenlose Haltebremse SHB von LEANTECHNIK klemmt Lasten schnell, spielfrei und mit hoher Steifigkeit. Sie senkt das Gefährdungsrisiko an schwerkraftbelasteten Achsen, erhöht die Standzeiten der Anlage. Ihre Fail Safe-Funktion garantiert auch bei einem Pneumatik-Ausfall die direkte und sichere Fixierung der Last.    

Das Funktionsprinzip der SHB ist einfach, aber wirkungsvoll: Der Kolbenraum wird mit Druckluft befüllt, sodass die Kraft der vorgespannten Tellerfedern aufgehoben wird und die mit ihr verbundenen Bremsbacken die Profilschiene freigeben. Kommt es zu einer Unterbrechung der Druckluft-Zufuhr, wirkt die Federkraft auf die Bremsbacken, die dann die Profilschiene klemmen bzw. bremsen.

Die SHB erreicht in den verfügbaren Ausführungen Nenn-Haltekräfte von bis zu 7.500 N, mit dem mitgelieferten Druckbooster sogar bis zu 30.000 N. Der Booster kommt immer dann zum Einsatz, wenn der im Druckluftsystem zur Verfügung stehende Druck für einen Betrieb der SHB nicht ausreicht. Ohne Booster wird die Bremse mit einem Druck von 6 bar betrieben, mit dem Booster sind bis zu 20 bar möglich. Die rein mechanische Steigerung des Drucks durch den Booster ist wesentlich günstiger als eine generelle Erhöhung des Systemdrucks. Anwender sparen so Energiekosten in erheblichem Umfang.

Durch den Einsatz der SHB erhöht sich aber nicht nur die Anlagensicherheit, auch die Prozessgenauigkeit wird gesteigert, weil die NC-Achse durch die spielfreie Klemmung eine zusätzliche Versteifung erfährt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.