EPC-2000-Serie

EPC 2030 front (PresseBox) ( Köln, )
Mit der EPC-2000-Serie bietet LEAD neue leistungsstarke Embedded Systeme ohne Lüfter für den Schaltschrankeinbau. Im Herzen dieser Systeme befindet sich ein doppelkerniger, 1,8 GHz starker Intel® Atom(TM) D525 Prozessor auf dem Intel® ICH8M Chipsatz. Mit dem Intel® GMA 3150 ist auch ein leistungsstarker Grafikchipsatz enthalten.

Das System verfügt über einen Weitbereichs-DC-Eingang (10~30V) und bietet eine Vielzahl an Onboard I/Os und Erweiterrungsslots. So sind in diesen Box PCs max. 2 PCIe x1 Slots und ein PCI Slot zu finden. Des Weiteren stehen 4 USB-, 4 serielle, 2 LAN- (RJ-45 Gigabit Ethernet), eine VGA- und eine LVDS-Schnittstelle zur Verfügung. Die Soundausgabe erfolgt über den Audiochipsatz Realtek ALC886JD Audio CODEC. Die Systeme verfügen ebenfalls über PS/2 Eingänge.

Außerdem ist es erwähnenswert, dass die Installation und Instandhaltung der Geräte einfach gestaltet ist. Als letztes Highlight verfügt die EPC-2000-Serie noch über eine 2,5" Festplatteneinbuchtung, mit einer SATASchnittstelle, welche eine HDD Datentransferrate von 300MB/s unterstützt und auch Intel® SSD kompatibel ist.

Die Systeme eignen sich bestens für alle Anwendungen in Mess- Regel- und Steuertechnik und sind für den Einbau in den Schaltschrank prädestiniert. Sie werden ab März 2012 lieferbar sein.

Highlights

- Weitbereichs DC-Eingang (10~30V)
- Reichhaltige Onboard I/O und Erweiterungsslots (max. 2 x PCIe x1 Slots und 1 x PCI Slots)
- Unterstützt serielle Datenübertragung über die RS-485 Schnittstelle
- Einfache Installation & Instandhaltung
- Intel® SSD kompatibel
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.