Neue SharePoint Findability Lösung von DIQA und Layer2

Neue Erweiterungen für Microsoft SharePoint von DIQA und Layer2 ermöglichen es, Informationen in SharePoint schneller und präziser zu finden.

Knowledge Management Suite für SharePoint
(PresseBox) ( Hamburg, )
Die DIQA Projektmanagement GmbH aus Karlsruhe, ein Hersteller von Software-Lösungen für Unternehmens-Portale mit SharePoint und MediaWiki, bietet eine neue SharePoint Findability Lösung an. Diese Lösung ergänzt die SharePoint-Suche und leitet Benutzer aktiv bei ihrer Dokumentensuche, bietet ihnen alternative Suchbegriffe und gibt verständlichere Navigationsmöglichkeiten in Suchtreffern. Die Lösung basiert auf semantischen Technologien und beinhält SharePoint-Erweiterungen von DIQA und Layer2. Beide Unternehmen arbeiten bei der Entwicklung der SharePoint-Erweiterungen und deren Einsatz in Kundenprojekten eng zusammen. Kunden profitieren von den umfangreichen Erfahrungen, die DIQA im Bereich Wissensmanagement, Taxonomien und Suchtechnologien gesammelt hat sowie von der SharePoint-Kompetenz von Layer2, den SharePoint Experten aus Hamburg.

Das bewährte Vorgehensmodell nutzt Unternehmenswissen für die Erschließung von SharePoint-Inhalten und die Optimierung der SharePoint-Suche

Die Experten von DIQA und Layer2 unterstützen ihre Kunden bei der Bereitstellung von geeigneten Unternehmens-Taxonomien in SharePoint, die typischerweise aus der Produktdokumentation, PLM-, ERP- oder dem CRM-System gewonnen werden. Die Taxonomien werden mit semantischen Beziehungen angereichert, die den Teil des Unternehmenswissens repräsentieren, der für die effiziente Dokumentensuche wichtig ist, z.B. Produktionsstandorte und ihre Produkte oder Projekte und Kunden.

Mit Hilfe des Layer2 Auto Taggers werden die SharePoint-Inhalte automatisch verschlagwortet. Unter Zuhilfenahme von Taggingregeln kann die Qualität der Schlagworte mit minimalem Aufwand weiter erhöht werden.

Die "Semantic Search Webparts" von DIQA ergänzen die SharePoint-Suche und helfen Dokumente schneller und effizienter zu finden. Mit Hilfe von semantischen Technologien wird die Taxonomie ausgewertet, um Benutzer bereits während der Eingabe des Suchbegriffs passende Begriffe aus der Taxonomie anzubieten. Suchanfragen können in einer Baumansicht interaktiv verfeinert (sog. Drilldown) oder erweitert werden. Benutzer werden auch automatisch auf verwandte Inhalte hingewiesen, ähnlich wie das von Konsumentenportalen wie Amazon her bekannt ist. Außerdem können Benutzer den gesamten SharePoint-Inhalt mit Hilfe der Taxonomie explorieren, beispielsweise mit dem Taxonomie-Browser oder dem Unternehmensglossar, das die Begrifflichkeiten im Unternehmen anhand von alphabetisch gruppierten und mit Beschreibungen versehenen Schlagworten – ähnlich wie ein Stichwortverzeichnis in einem Fachbuch - darstellt.

Effektivere Suche erhöht Nutzen der Microsoft SharePoint Plattform

Angesichts der gegenwärtig in den Unternehmen rasch wachsenden Menge an Information stellt die schnelle und präzise Auffindbarkeit von Dokumenten und Informationen zunehmend eine Herausforderung dar. Ein wachsender Teil der Arbeitszeit wird in Unternehmen mit der Suche nach Informationen verbracht – ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Der Nutzen der Informationen einer bereits vorhandenen Microsoft SharePoint Installation kann durch die neue Findability Lösung von DIQA und Layer2 deutlich erhöht und darüber hinaus die Akzeptanz der Installation bei den Anwendern verbessert werden.

Weitere Informationen sowie einen kostenfreien Download der SharePoint-Erweiterungen finden Sie auf den Webseiten von DIQA www.diqa-pm.com sowie Layer2 unter www.layer2.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.