Vorlauffasern zur OTDR-Messung

Mit den Vorlauffasern von Laser 2000 sind Sie für jede Messaufgabe bestens ausgerüstet – ob im robusten Kunststoffkoffer oder durch einzelne Faserringe im Sammelkoffer. Flexibilität auf ganzer Linie!

LWL-Vorlauffasern (PresseBox) ( Wessling, )
Die wichtigsten Utensilien zur OTDR Messung: Vor- und Nachlauffasern!

Nur durch deren Verwendung erhalten Sie korrekte Informationen über die zu vermessende Strecke, bei Abnahmemessungen sind sie Pflicht.

Im Kunststoffkoffer können vier verschiedene Vorlauffasern mit insgesamt 3.000 m Faser kombiniert werden, um für Standard Messaufgaben bestens gerüstet zu sein.

Durch einen Pool an kostengünstigen einzelnen Faserringen mit verschiedenen Längen, Fasertypen und Steckerkombinationen erreichen sie eine hohe Flexibilität. Sie können in einem robusten Sammelkoffer untergebracht werden, der individuell bestückbar ist und Platz für das notwendige Zubehör (Kupplungen und Reinigungsmaterial) bietet.

Die Vorlauffasern zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:
  • Fasertypen: Singlemode (E9/125µ); Multimode (OM1 62,5µ; OM2 / OM3 / OM4 50/125µ; )
  • Stecker in Meßsteckerqualität, Interferometerprotokoll, Faser-Exzentrizitäts-Protokoll (für SM-Stecker)
  • Steckertypen: FC/PC/APC; SC/PC/APC; LC/PC/APC; DIN/PC/APC; E2000/PC/APC; MU/PC/APC; ST/PC
  • Einfügedämpfung: < 0,15dB (auf Wunsch auch <0,1dB)
So können so alle Messaufgaben gelöst werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.