Laser 2000 unterstützt "Lichtblick für Blinde"

Anstelle von Geschenken und Karten unterstützt Laser 2000 in diesem Jahr die Hilfsaktion "Lichtblick für Blinde" des Hilfswerks der Deutschen Lions e.V. in Kinshasa mit einer Geldspende.

In Masina, dem ärmsten Stadtteil Kinshasas, entsteht ein Lehrkrankenhaus mit angeschlossenen Untersuchungs- und Operationseinrichtungen. (PresseBox) ( Wessling, )
Die Hälfte der 6 Mio. Einwohner in der Hauptstadt Kinshasa sind Kinder! Über 11.400 von ihnen sind blind oder stark sehbehindert. Nur die Hälfte der blind geborenen Kinder erreicht das 2. Lebensjahr. Die „generelle“ Sterblichkeitsrate von Kindern liegt in Kinshasa bei 16%, die durchschnittliche Lebenserwartung der Bevölkerung bei 48 Jahren.

Im Rahmen eines Rehabilitationsprogramms werden freiwillige Gemeindehelfer und medizinische Fachkräfte ausgebildet. Durch Aufbau eines Sehbehinderten-Dienstes, Ausbildung von augenmedizinischem Fachpersonal sowie Ausstattung der bestehenden Klinik wird sich die Situation spürbar verbessern. 760 starblinde Kinder werden nach durchgeführten Kataraktoperationen wieder sehen können. Die sehbehinderten und operierten Kinder sollen ihren Fähigkeiten entsprechend sozialpädagogisch und schulisch gefördert werden. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ).
Mehr Infos dazu finden Sie unter: http://www.lichtblick-fuer-blinde.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.