Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 327047

Laser 2000 GmbH Argelsrieder Feld 14 82234 Wessling, Deutschland https://www.laser2000.com
Ansprechpartner:in Frau Dr. Christina Manzke +49 30 96277811
Logo der Firma Laser 2000 GmbH

Bidirektionale OTDR Messtechnik: Kostengünstige Kombination von optischen und elektrischen Messmodulen für Triple-Play und mehr

Das MTS4000 ist eine kleine, kompakte und leichte Test-Plattform für alle Netzwerkabschnitte, von der Installation bishin zur Wartung von Access/FTTx Netzen sowie Triple Play Services.

(PresseBox) (Wessling, )
Das modulare Design des MTS4000 bietet dem Service-Techniker höchste Ansprüche an Skalierbarkeit und Upgrade- Möglichkeiten auf neue Technologien. Es kann bis zu zwei Messmodule aufnehmen und optional mit vielen unterschiedlichen Features ausgestattet werden, wie WLAN oder Bluetooth. Mehrere USB 2.0-Ports und ein GB-Ethernet-Port sind Standard.

Der breite 7“ Farbbildschirm (optional als Touchscreen) gewährleistet die deutliche Darstellung eines IPTV-Transportstroms, des Webbrowser oder komplexer Testergebnisse, wie einer OTDR-Kurve oder den Signalverlauf einer Spektrumanalyse.

Bidirektionale Messung
Eine der interessantesten Optionen ist die Möglichkeit, die im OTDR-Modul verwendeten Sender und Empfänger als CW-Quelle und Powermeter für die Dämpfungsmessung freizuschalten. Damit kann mit zwei MTS4000 in einem Messvorgang eine bidirektionale OTDR-Messung durchgeführt und – ohne umstecken zu müssen – auch die Dämpfung in beiden Richtungen ermittelt werden. Es werden keine weiteren Messgeräte benötigt – alles befindet sich in einem Instrument. Der Gewinn an Zeit und Genauigkeit ist offensichtlich!

Selektives PON-Powermeter
Ein weiteres interessantes Modul ist das selektive PON-Powermeter. Das OLP-4057 kann in die aktive Strecke eingeschaltet werden und misst im Durchgang die drei verwendeten Wellenlängen: 1310 nm im Upstream und 1490 + 1550 nm im Downstream. Diese werden durch Tapkoppler und Filter auf drei separate Detektoren gelenkt und gleichzeitig zur Anzeige gebracht. Da auf der Wellenlänge 1310 nm nicht ständig gesendet wird, ist dieser Detektor „Burst-Mode-fähig“ und behält den letzten Wert in der Anzeige. Ein zusätzliches breitbandiges Powermeter erlaubt die Messung anderer Wellenlängen im gewohnten Messmodus.

Folgende Module stehen zur Verfügung: OTDR-Module für SMF für die letzte Meile (LR) sowie dem Metro-Zugangsbereich (MA), Selektives PON-Powermeter, CWDM-Analyse, Kupfertest und VDSL sowie IP Daten- und Videotest.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.