PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 494375 (Landesmesse Stuttgart GmbH)
  • Landesmesse Stuttgart GmbH
  • Messepiazza 1
  • 70629 Stuttgart
  • http://www.messe-stuttgart.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Kirschbaum
  • +49 (711) 18560-2255

Katja Poensgen morgen auf der Retro Classics

Messe-Splitter von der Stuttgarter Automobilmesse

(PresseBox) (Stuttgart, ) Auftakt der Rennsaison 2012. Mit prominenter Rennbesetzung findet am Freitag, 26.März, um 12.30 Uhr, im Rahmen der Retro Classics eine Pressekonferenz der Windreich AG, mit anschließendem Fototermin statt. Schwerpunkt der Konferenz, ist die Vorstellung der beiden Rennserien für Elektromotorräder, die derzeit von der E-Power International Championship des Motorweltverbandes FIM und der privat organisierten TTXGP ausgetragen werden. Das Team von Münch, dabei Matthias Himmelmann, konnte in den Jahren 2010 und 2011 zwei Mal in Folge den Weltmeistertitel sichern. Dieses Jahr werden zwei Elektromotorräder vom Münch Racing Team eingesetzt, die momentan in Spanien von Himmelmann selbst und der sympathischen deutschen Rennfahrerin Katja Poensgen Testgefahren werden. Anwesend bei der Pressekonferenz wird, neben dem Vorstandsvorsitzenden der Windreich AG und Münch-Chef Thomas Petsch, auch Katja Poensgen sein. Wer also mehr zur diesjährigen Weltmeister-Saison erfahren will, sollte sich den obigen Termin im Konferenzraum des Pressezentrums der Messe Stuttgart vormerken.

Rennwunder Katja Poensgen auf der Retro Classics. Katja Poensgen kam im fünften Lebensjahr mit ihrer späteren Leidenschaft in Berührung. Nach den ersten Rennerfahrungen auf dem kleinen Kinderbike Italjet 50 cc, bestritt sie im Jahr 1993 ihr erstes Rennen. Nach dem erfolgreichen Sieg im ADAC Junior Cup auf einer Suzuki RG 125, setzte sich ihre Erfolgsreihe mit vielen weiteren Rennen bis heute fort. Als einzige Motorrad-Rennfahrerin erreichte sie Punkte in der 250 Kubikzentimeter-Klasse der Straßenweltmeisterschaft und belegte mit zwei WM Punkten in Italien/ Mugello den 14. Platz. Obwohl sich Katja Poensgen im Jahr 2005 über eine Tochter freuen durfte, scheint ein komplettes Renn-Aus nicht in Sicht zu sein. Ob Sie ihre Rennkarriere aktiv fortsetzten wird, können Interessierte auf der Retro Classics, im Rahmen einer Pressekonferenz der Windreich AG, am Freitag, 26. März, um 12.30 Uhr im Pressezentrum der Messe Stuttgart erfahren.

Brandneuer Rolls-Royce Phantom zu bestaunen. Auf der Retro Classics präsentiert Rolls-Royce den neuen Phantom Series II, der Anfang März seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon feierte. Zwei ganz besondere historische Kostbarkeiten finden sich ebenfalls auf den Messeständen von Rolls-Royce. "Rolls-Royce ist über 100 Jahre alt, und mehr als 70 Prozent aller je gebauten Fahrzeuge existieren heute noch. Kein Wunder, dass die Geschichte von Rolls-Royce auch Anspruch und Verpflichtung für die Marke ist", erklärt Peter Schoppmann, Regional Director Rolls-Royce Motor Cars für Deutschland: "Außerdem haben viele unserer Kunden hochkarätige klassische Automobile als Wertanlage in ihren Garagen, oft auch von Rolls-Royce." In Stuttgart zeigt Rolls-Royce einen Rolls-Royce Silver Wraith, Baujahr 1953. Die 1946 vorgestellte Baureihe war die erste Neukonstruktion des Unternehmens nach dem Zweiten Weltkrieg. Zugleich war der bis 1959 angebotene Rolls-Royce Silver Wraith das letzte Modell, von dem es in größerem Umfang individuelle Aufbauten durch Karosseriespezialisten gab. Die Baureihe war in jener Zeit in vielen Königshäusern als Repräsentationsfahrzeug äußerst beliebt. Diesen majestätischen Anspruch setzt der neue Rolls-Royce Phantom Series II fort.

Die TR7 Interessensgemeinschaft präsentiert drei Fahrzeugraritäten. Rede und Antwort steht die Interessensgemeinschaft TR7 auf der Retro Classics. Mit der sechs-köpfigen Gründung im Jahre 1985, kann die Interessensgemeinschaft sich heute über mehr als 120 engagierte Anhänger freuen, die deutschlandweit und auch im benachbarten Ausland verteilt sind. Die TR7 IG kümmert sich um die Instandhaltung der englischen Sportwagen vom Typ Triumph TR7 und TR8. Nur noch um die 128 Stück dieser Marke sind in Deutschland heute registriert. Als besonderer Augenfang können drei dieser seltenen Fahrzeige im Rahmen der Retro Classics bestaunt werden. Bei den drei Raritäten handelt es sich um das TR7 Coupé mit dem Baujahr 78, das TR7 Cabriolet aus dem Baujahr 81 und schließlich um das TR8 Cabriolet aus dem Baujahr 80. Gerade der TR8 mit seinem V8 Motor ist wohl die Krönung der TRIUMPH-Reihe und gleichzeitig aufgrund seiner verfrühten Produktionseinstellung eines der seltensten Fahrzeuge in dieser Reihe. Wer dieses seltene Fahrzeug und die beiden TR7 Modelle also gerne einmal von Nahem sehen möchte, sollte im Rahmen der Retro Classics den Stand 7B61 in Halle 7 besuchen.

Öffnungszeiten der Retro Classics 2012:

Die Retro Classics 2012 ist geöffnet am Donnerstag, 22. März, von 15 Uhr bis 19 Uhr, am Freitag, 23. März, von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag, 24./ 25. März, täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr. Beim Preview-Day am Donnerstag öffnen sich die Hallen speziell für Journalisten und Besucher, die die kostbaren Ausstellungsstücke in Ruhe bewundern möchten. Am selben Tag wird in der Halle 1 von 19 Uhr bis 22 Uhr die RETRO NIGHT®, gefeiert.