PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 643092 (Landesinitiative Energiespeicher und -systeme Niedersachsen)
  • Landesinitiative Energiespeicher und -systeme Niedersachsen
  • Bürgerstraße 44/42
  • 37073 Göttingen
  • http://www.energiespeicher-nds.de/
  • Ansprechpartner
  • Oliver Bub
  • +49 (551) 900499-0

„Junge Energiewender“ – Niedersächsische Schüler im Wettbewerb

Staatssekretärin Daniela Behrens prämierte die Teilnehmer des Wettbewerbs, die den Leistungsvergleich im Rahmen des Forums für Energiespeicher und –systeme am 6. November 2013 in Hannover bestritten

(PresseBox) (Göttingen, ) In Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Wirtschaftsministerium und dem Umweltministerium führte die Landesinitiative Energiespeicher und -systeme Niedersachsen wieder den Schülerwettbewerb „Junge Energiewender 2013“ durch.

Schon die Bewerbungen zum Wettbewerb `Junge Energie-wender´ brachten das große Interesse niedersächsischer Schüler an Fragen der Energiewende zum Ausdruck. Nach einer vorgeschalteten Aufgabe zur Auswahl konnten vier von zwölf Schulen ihre engagierten Schülerinnen und Schüler zu dem finalen Wettbewerb nach Hannover schicken. Und die überraschten das technische Begleitpersonal von der ISFH – Lernwerkstatt NILS/Lernwerkstatt für solare Energie am Institut für Solarenergieforschung Hameln/Emmerthal und ebenso auch die Jury durch ihre Kenntnisse und durch ihre praktischen Fertigkeiten.

Die Aufgabe war anspruchsvoll. Die Gruppen erhielten eine Platte, auf der mit Hilfe von Solarzellenbruchstücken ein Modul zusammenzustellen und zu löten war. Mit der so hergestellten Solarzellenplatte waren zwei Kondensatoren aufzuladen, die ein Modellauto, das ebenfalls selbst zusammenzubauen war, antreiben. Die Gruppe, deren Auto am schnellsten und am weitesten fuhr, ist der Sieger des Vergleichs.

Die Teilnehmer, Schülerinnen und Schüler des Theodor Heuss-Gymnasiums Göttingen, der Realschule Diepholz, des Neuen Gymnasiums Oldenburg und des Gymnasiums am Silbercamp Peine erzielten alle hervorragende Ergebnisse und genossen nicht nur das Wettbewerbsfieber, sondern hatten viel Spaß an ihrer Arbeit und an dem Vergleich der Fahrleistungen ihrer Modellautos. Weil aber auch die Geschicklichkeit und das Hintergrundwissen der Schüler bewertet wurden, war der Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler auch in dieser Hinsicht gefordert. Letztendlich konnten die Sieger auch als die kompetentesten Energiewender des Wettbewerbs angesehen werden.

Die Platzierungen der Schulen:
1. Platz: Neues Gymnasium Oldenburg (Oldenburg)
2. Platz: Gymnasium am Silberkamp (Peine)
3. Platz: Theodor-Heuss-Gymnasium (Göttingen)
4. Platz: Realschule Diepholz (Diepholz)

Staatssekretärin Daniela Behrens, die den Wettbewerb der Schüler und der Autos mit sichtlichem Vergnügen beobachtete, überreichte Geldpreise im Gesamtwert von 2.500,-€ und gratulierte den engagierten Tüftlern zu den Ergebnissen ihrer Tagesaufgabe.
---
Über die Landesinitiative Energiespeicher und -systeme Niedersachsen

Am 01.06.2012 startete offiziell die neue Landesinitiative Energiespeicher und -systeme Niedersachsen. Diese baut auf der bisherigen niedersächsischen Landesinitiative „Brennstoffzelle und Elektromobilität“ auf.

Das wesentliche Ziel der Landesinitiative ist die Stärkung des Technologiestandortes Niedersachsen im nationalen und internationalen Wettbewerb sowie die Intensivierung der Zusammenarbeit von Wirtschaftsunternehmen und Forschungseinrichtungen. Dabei legt die Landesinitiative Energiespeicher und -systeme ein besonderes Augenmerk auf kleine und mittelständische Unternehmen sowie die rasche Umsetzung von Ideen in marktfähige Produkte bzw. Dienstleistungen. Neben Speichertechnologien (z.B. Batterien, Brennstoffzellen oder Redox-Flow) werden zusätzlich Themenstellungen in den Bereichen Energiemanagement (Wasserstoff, Kraft-Wärme-Kopplung, Netzanbindung, Smart Grid, Wärmepumpen, etc.) und Großspeicher (Power2Gas, Druckluft/Dampf, etc.) vorangetrieben.

Für niedersächsische Innovationstreiber bietet die Landesinitiative in den o.g. Technologiebereichen eine ideale Plattform, um entsprechende Bedarfe und Kompetenzen aktiv einzubringen und relevante Entwicklungen im Rahmen des Netzwerks voranzutreiben.

Die administrative Gesamtkoordination der Landesinitiative Energiespeicher und -systeme erfolgt in der Geschäftsstelle durch die innos - Sperlich GmbH in Göttingen. Wesentliche Aufgaben der Geschäftsstelle sind u.a.:

-Identifikation relevanter niedersächsischer Akteure
-Administrative Begleitung und Koordination der Arbeitskreise und Fachgruppen
-Strategische Einbindung bundesweiter und internationaler Netzwerke und Initiativen
-Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
-Unterstützung und Einleitung von Kooperations- und Verbundprojekten

Website Promotion