PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 541247 (KYOCERA FINECERAMICS GMBH)
  • KYOCERA FINECERAMICS GMBH
  • Fritz-Müller-Str.107
  • 73730 Esslingen
  • http://www.kyocera.de
  • Ansprechpartner
  • Anja Eckert-Ellerhold
  • +49 (221) 949918-62

"New Feelings": Kyocera stellt erstmals neues Touch Panel vor

Kyocera Displays auf der electronica 2012

(PresseBox) (Kyoto / Neuss, ) Die Kyocera Fineceramics GmbH und Kyocera Display Europe GmbH "KYDE" (ehemals Optrex) präsentieren auf der electronica 2012 die neuesten Entwicklungen im Touch- und Display-Bereich für Automotive-, Medizin- und Industrieanwendungen. Auf der Weltleitmesse für Elektronik vom 13. bis 16. November in München stellt Kyocera (Halle A3, Stand 240) erstmals in Europa das "New Feelings" Touch Panel vor.

Das Besondere an der Produktinnovation New Feelings Touch Panel: Der Nutzer hat das Gefühl eines echten Tastendrucks. Messe-Besucher erleben Kyocera "zum Anfassen": Interessierte können die Innovation auf 7" und 10.4" Displays testen.

Kyocera überzeugt mit Super Wide View

Weitere Highlights am Kyocera-Stand sind die ausgestellten "Super Wide View" LCDs in den Größen 7", 8.4", 10.4" und 12.1". Sie sind auch unter extremen Betrachtungswinkeln sehr gut lesbar und überzeugen durch ein sehr stabiles Farbverhalten ohne Grau-Inversion. Für Anwendungen im Außenbereich werden in derselben Technologie zusätzlich High Brightness-Versionen vorgestellt.

Ganz neu im Produktportfolio: Das SVGA 12.1" LCD-Modul von Kyocera. Es weist einen Betrachtungswinkel von 170 Grad horizontal und 170 Grad vertikal auf. Darüber hinaus überzeugt das neue Produkt auch in Sachen Effizienz: Die Verwendung modernster LED-Chips und Lightguides ermöglicht einen geringeren Energieverbrauch der Hintergrundbeleuchtung sowie eine längere Lebensdauer von bis zu 70.000 Stunden. Darüber hinaus lässt sich das 278 x 207.5 x 9.5 mm große Display auch bei extremen Temperaturen von -20 bis + 70 Grad betreiben.

Kyocera Display in BMW Motorrad

Nicht nur im Wide View Bereich, sondern auch im Bereich der kleinen Displaydiagonalen bietet Kyocera vielseitige und überzeugende Lösungen an. Landscape- und Portrait-Displays von 3" bis 6,5" laden in zahlreichen Varianten zum Testen ein.

Der Hingucker am Kyocera-Stand: Ein in ein BMW Motorrad integriertes Display zeigt für den Bereich Automotive, wie vielseitig und alltagstauglich die Produkte sind.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Ansprechpartner auf der Messe: Eberhard Schill Halle A3 Stand 240

Über Kyocera Display "KYD"

Zum 01. Februar 2012 hatte die Kyocera Corporation das auf die Herstellung von Flüssigkristalldisplays (LCDs) spezialisierte Unternehmen Optrex als 100%-ige Tochtergesellschaft übernommen, um die Geschäfte auf dem LCD- und Touchscreen-Sektor weiter- insbesondere in den Bereichen Automotive und Touch Panels - zu stärken und auszubauen.

Website Promotion

KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 235 Tochtergesellschaften (1. April 2012) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen, die eine Gesamtleistung von mehr als 3,0 Gigawatt erzeugen.

Mit über 71.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Netto-Jahresumsatz von rund 10,83 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 500.000 Euro pro Preiskategorie).