Kyocera startet Serienproduktion der TL Serie mit 5,7 Zoll TFT LCD

Kyocera 4 3 gelb (PresseBox) ( Kyoto / Neuss, )
Der Japanische Technologie-Konzern Kyocera startet die Serienherstellung seiner neuen TL Serie: 5,7 Zoll TFT Liquid Crystal Displays (LCD) mit QVGA- (320 x 240) und VGA-Auflösung (640 x 480). Beide Versionen sind besonders flach, sehr leicht, bieten einen großen Betrachtungswinkel und sind zudem als Touchscreen erhältlich. Aufgrund der identischen äußeren Abmessungen sind die LCDs der TL Serie zueinander kompatibel, unabhängig von der Auflösung. Sowohl die QVGA- als auch die VGA-Variante nutzen Leuchtdioden (LED) als Hintergrundbeleuchtung. Die Produktion ist im Dezember 2007 angelaufen.

Angelegt als 2 DIN Standard* entsprechen die neuen Kyocera TFT LCDs den Anforderungen industrieller Anwendung. Dank ihrer handlichen Dimensionen eignet sich die TL Serie unter anderem für den Einsatz in mobilen Geräten in der Produktion, Messtechnik oder im medizinischen Bereich.

Das Unternehmen Kyocera, bekannt für hochwertige Produkte und deren dauerhafte Verfügbarkeit, plant die TL Serie auszuweiten, um so den Anforderungen des Marktes nachzukommen.

Der nachhaltige Schutz der Umwelt ist für Kyocera ein maßgebliches Ziel: Der Konzern setzt sich aktiv für die Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten ein und arbeitet an der Reduzierung von umweltschädigenden Einflüssen. So richtet sich Kyocera nach der EU-Richtlinie RoHS und bietet eine breite Palette an Quecksilber-reduzierten LEDs und bleifreien Leiterplatten. Entsprechende Komponenten werden auch in der TL Serie verbaut.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.