PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 149055 (KYOCERA FINECERAMICS GMBH)
  • KYOCERA FINECERAMICS GMBH
  • Fritz-Müller-Str.107
  • 73730 Esslingen
  • http://www.kyocera.de
  • Ansprechpartner
  • Daniela Faust
  • +49 (2131) 1637-188

Kyocera startet Serienproduktion der TL Serie mit 5,7 Zoll TFT LCD

(PresseBox) (Kyoto / Neuss, ) Der Japanische Technologie-Konzern Kyocera startet die Serienherstellung seiner neuen TL Serie: 5,7 Zoll TFT Liquid Crystal Displays (LCD) mit QVGA- (320 x 240) und VGA-Auflösung (640 x 480). Beide Versionen sind besonders flach, sehr leicht, bieten einen großen Betrachtungswinkel und sind zudem als Touchscreen erhältlich. Aufgrund der identischen äußeren Abmessungen sind die LCDs der TL Serie zueinander kompatibel, unabhängig von der Auflösung. Sowohl die QVGA- als auch die VGA-Variante nutzen Leuchtdioden (LED) als Hintergrundbeleuchtung. Die Produktion ist im Dezember 2007 angelaufen.

Angelegt als 2 DIN Standard* entsprechen die neuen Kyocera TFT LCDs den Anforderungen industrieller Anwendung. Dank ihrer handlichen Dimensionen eignet sich die TL Serie unter anderem für den Einsatz in mobilen Geräten in der Produktion, Messtechnik oder im medizinischen Bereich.

Das Unternehmen Kyocera, bekannt für hochwertige Produkte und deren dauerhafte Verfügbarkeit, plant die TL Serie auszuweiten, um so den Anforderungen des Marktes nachzukommen.

Der nachhaltige Schutz der Umwelt ist für Kyocera ein maßgebliches Ziel: Der Konzern setzt sich aktiv für die Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten ein und arbeitet an der Reduzierung von umweltschädigenden Einflüssen. So richtet sich Kyocera nach der EU-Richtlinie RoHS und bietet eine breite Palette an Quecksilber-reduzierten LEDs und bleifreien Leiterplatten. Entsprechende Komponenten werden auch in der TL Serie verbaut.

KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 184 Tochtergesellschaften bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

Mit ca. 63.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Netto- Jahresumsatz von rund 8,1 Mrd. Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Mita Deutschland GmbH in Meerbusch und der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 300.000 Euro pro Preiskategorie).