Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1130939

KW automotive GmbH Aspachweg 14 74427 Fichtenberg, Deutschland http://www.kwautomotive.de
Ansprechpartner:in Herr Christian Schmidt +49 7971 9630547
Logo der Firma KW automotive GmbH

Adaptives KW DDC Gewindefahrwerk für BMW i4 eDrive40 Gran Coupé

Mehr Fahrdynamik oder Fahrkomfort auf Knopfdruck

(PresseBox) (Fichtenberg, )
Das adaptive KW DDC plug&play Gewindefahrwerk ist ab sofort für das Elektro-BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé mit optionalem adaptiven M Fahrwerk im Lieferangebot. Beim Einbau werden die Serienfederbeine gegen die aus Edelstahl gefertigten KW Gewindefederbeine ersetzt. Anschließend noch die Serienstecker mit dem KW DDC Fahrwerk verbunden, die Leuchtweitenregulierung und die Hinterachshöhenregulierung angepasst sowie die Achse neuvermessen – fertig ist die Nachrüstung auf das moderne, semiaktive KW Gewindefahrwerk. Die BMW-Bordelektronik erkennt auf Anhieb die DDC-Dämpfer und passt sie der jeweiligen Fahrsituation an. Im Grunde basiert das KW DDC plug&play Gewindefahrwerk für den BMW i4 eDrive40 (G26) auf derselben Technologie, die KW in der Erstausrüstung der Elektro-Hypercars Rimac Nevera. Das im Lieferumfang beiliegende Teilegutachten deckt eine stufenlose Tieferlegung von 20 bis 40 Millimeter an der Vorderachse und 15 bis 35 Millimeter an der Antriebsachse ab. Ab 1.500 Euro ist das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk erhältlich. Mehr unter www.kwsuspensions.de

Der Fahrwerkhersteller KW automotive ist einer der ersten Gewindefahrwerkhersteller, der seit über zehn Jahren adaptive Fahrwerke zum Nachrüsten für Fahrzeuge mit elektronisch einstellbaren Dämpfern entwickelt. Für über 150 Fahrzeuge sind die semiaktiven KW DDC plug&play Gewindefahrwerke im Lieferangebot. Nun hat KW auch die DDC-Entwicklung für das vollelektrische BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé abgeschlossen.

Adaptive Fahrwerknachrüstung leicht gemacht

Da die im KW DDC Gewindefahrwerk genutzten Ventile von den gängigsten Fahrwerkregelsystemen der Automobilindustrie erkannt werden, bleiben die verschiedenen Fahrdynamikprogramme des jeweiligen Automobilherstellers weiterhin aktiv. Beim BMW i4 eDrive40 Gran Coupé ersetzen die KW DDC plug&play Gewindefederbeine aus Edelstahl einfach die M-Federbeine. Die Dämpferregelung übernimmt vollständig die BMW-Serienelektronik. Innerhalb von Millisekunden agieren die elektromagnetischen Ventile auf den jeweiligen Steuerungsbefehl der Seriensensorik. „Beim unkomplizierten Einbau eines KW DDC plug&play Gewindefahrwerks muss so auch die Seriendämpferkontrolle wie beispielsweise bei der Nachrüstung von konventionellen Sportfahrwerken keineswegs deaktiviert werden“, erklärt Florian Johann vom KW Brand Management. „Die verschiedenen KW DDC plug&play Gewindefahrwerke verfügen immer über die mit dem jeweiligen Automobilhersteller kompatiblen Stecker. Diese werden mit den originalen Serienstecker verbunden. Anlernen des adaptiven KW Gewindefahrwerks oder irgendwelche Eingriffe in die BMW-Steuerungssoftware sind nicht notwendig.“

Wie gewohnt vom optionalen BMW M Sportfahrwerk können auch die verschiedenen Fahrmodi des Elektro-BMW vom Cockpit ausgewählt werden. Im Comfort-Modus dämpft das adaptive Fahrwerk souverän Fahrbahnunebenheiten ohne, dass dabei das über zwei Tonnen schwere BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé an Kurvenstabilität verliert. Durch die KW Gewindefederbeine an der Vorderachse gewinnt das 340 PS starke Elektroauto zusätzlich an direktem Handling. Auch in den weiteren Modi des semiaktiven Fahrwerks bleibt der Abrollkomfort erhalten. „Es ist sogar auf welligen Strecken komfortabler als das konventionelle i4 Serienfahrwerk ohne adaptive Dämpfer“, so Florian Johann weiter. „Im Sport-Modus wird der schwere Elektrowagen zum BMW-typischen Sportler und bleibt selbst auf langen Strecken komfortabel.“ Manuell muss beim KW DDC plug&play Gewindefahrwerk im Grunde nur noch die Tieferlegung beim Fahrwerkeinbau eingestellt werden. Durch die Nachrüstung des DDC Gewindefahrwerks kann an der Vorderachse eine stufenlos einstellbare Tieferlegung von 20 bis 40 Millimeter und an der Antriebsachse erfolgt das Einstellen der Tiefe von 15 bis 35 Millimeter über eine KW Gelenkstange. Das adaptive optionale M-Luftfederungssystem samt Dämpfung an der Antriebsachse bleibt bei der Umrüstung auf das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk im BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé weiterhin an Bord. „Ob sich durch die Umrüstung auf das KW Gewindefahrwerk im BMW i4 wie aus der Community immer wieder berichtet auch die Reichweite wie beim Tesla Model 3 steigert, können wir heute noch nicht sagen“, so Florian Johann weiter. Für 1.500 Euro ist das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk ab sofort überall im freien Aftermarket erhältlich. Kurz vor der Markteinführung stehen auch die ersten BBS Leichtmetallradsätze für das vollelektrische BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé. Mehr unter www.kwsuspensions.de

KW automotive GmbH

Zur KW Gruppe gehören der Fahrwerkhersteller KW automotive mit seinen Marken KW suspensions, ST suspensions, ap Sportfahrwerke und die SimRacing-Marken TrackTime und Ascher Racing. Mit seinem immensen Fahrwerk-Portfolio, modernster Fertigungstechnik, Entwicklungs- und Testzentrum agiert KW seit über 25 Jahren erfolgreich auf allen Märkten. In den vergangenen Jahren entwickelte KW automotive über 16 verschiedene Dämpfungstechnologien, um seinem eigenen Anspruch „Für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk“ zu liefern, gerecht zu werden. Neben seinem Kerngeschäft, der Entwicklung und Fertigung von manuell und adaptiv einstellbaren Gewindefahrwerken und weiteren Fahrwerkkomponenten für den Aftermarket sowie dem Zubehörprogramm verschiedener Automobilhersteller, entwickelt sich das Geschäftsfeld der Erstausrüstung von Sondermodellen und Supersportwagen für die schwäbische Fahrwerkmanufaktur äußerst positiv. Als Entwicklungspartner für anspruchsvolle geregelte Fahrwerksysteme verfügt KW automotive über das gesamte Produktportfolio aus Hydraulik, Elektronik, Sensorik, Steuergeräte und Dämpferregelungen sowie das notwendige Knowhow zur Applikation und Abstimmung komplexer fahrdynamischer Regelungen aus einer Hand. Im Kundenmotorsport hat sich KW automotive in den vergangenen Jahren stark etabliert und fertigt für immer mehr Rennfahrzeuge verschiedener Automobilhersteller homologierte Rennsportdämpfer und -fahrwerke. Weltweit setzen erfolgreiche Rennsportteams auf die patentierte Ventiltechnik der KW Competition Fahrwerke. Die Unternehmensgruppe verfügt über Niederlassungen in den wichtigsten Märkten wie Belgien, Großbritannien, China, Japan, Schweiz, Taiwan und USA. Von den 1200 Angestellten weltweit sind etwa 360 am Stammsitz in Fichtenberg tätig. Weitere Geschäftssparten sind Software- und Hardwarelösungen sowie Events für den virtuellen Motorsport unter dem Dach der Marke RaceRoom. Ebenfalls Marken der KW Gruppe sind die Fahrwerkhersteller AL-KO Damping Unit, Belltech und Reiger Suspension sowie der Leichtmetallräderhersteller BBS. www.kwsuspensions.de

Facebook: www.facebook.com/... und www.facebook.com/...
Twitter: https://twitter.com/... KW Blog: http://blog-de.kwautomotive.net/...

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.