Elektrische Leiter ersetzt herkömmliche Leitern und Gerüste

Sicheres Arbeiten wird mit einer Arbeitsschutzprämie belohnt

Foto 1: Reifen lagern mit der selbstfahrenden Elevah 75 Tyres mit speziellem Kippsystem
(PresseBox) ( Bruckmühl, )
Höhenzugang mit Personenliften                                                                      

Unter Arbeitsbühnen stellt man sich oftmals sofort die großen Geräte vor, die Arbeitshöhen von über 10 Meter erreichen. Dabei kann auch schon ein Einsatzort in der Höhe von 3-4 Meter zur Herausforderung werden.

Diese Anforderungen bedient Charly Kunze mit den Produkten der Firme Kunze Spezialmaschinen GmbH. Er ist offizieller Händler im Raum Süddeutschland und Partner des italienischen Herstellers Faraone. Die Produkte, auf die der Hersteller spezialisiert ist, werden auch als Leiterersatzgeräte bezeichnet, denn eine Leiter braucht man mit diesem Gerät nicht mehr: Personenlifte, bzw. elektrische Leitern schaffen Abhilfe bei Höhenzugangsbedarf zwischen 3 und 12 Metern. Faraone bietet mit der Elevah Serie einen passenden Lift für so ziemlich jede Anforderung. Es gibt sie entweder in der handverschiebbaren Version, als Selbstfahrer und mit oder ohne Kommissionierplattform. Dabei fangen die handverschiebbaren Elevahs bereits ab 152 kg Eigengewicht an. Alle Lifte haben eine Tragkraft von 120-200 kg im Einmannkorb und bieten Ablageflächen für kleines Werkzeug.

Die selbstfahrenden Personenlifte funktionieren über elektrischen Batterieantrieb und können über eine 230V-Steckdose aufgeladen werden. Teilweise sind die Geräte auch mit ausgefahrenem Korb verfahren und erreichen eine Fahrgeschwindigkeit von max. 5 km/h. Die Bühnen zeichnen sich aus durch ihre hohe Mobilität auch auf engem Raum. Sie stellen eine effiziente Alternative zu bisher verwendeten Leitern dar. Ihre Vorteile liegen unter anderem in der vollständigen Umwehrung der Arbeitsplattform, dem geringen Gewicht und der ggf. stufenlos verstellbaren Höheneinstellung.

Arbeitsschutzprämie für mehr Sicherheit

„Safety First“ steht bei der Konzipierung der Elevah Serie an erster Stelle. Die Sicherheitsmaßnahmen umfassen folgende Details:
  • Automatisches Blockieren des Korbes
  • Kippschutz und Überlastschutz
  • Elektronische Neigungskontrolle und Bremskontrolle
  • Hydraulische Notabsenkung
Für Kleinsthubarbeitsbühnen bis 5 Meter Plattformhöhe ist es möglich über die BG Bau (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft) eine Arbeitsschutzprämie zu beantragen. Folgende Modelle von Faraone fallen unter die förderungsfähigen Geräte:

Elevah E5 Serie (auch Inox Version):
  • Elevah E5 Move, Elevah E5 Move light
  • Elevah E5B, E5 Move Picking
  • Elevah E5 B Picking
Elevah 40 Serie:
  • Elevah 40 Move, Elevah 40MP
  • Elevah 40B, Elevah 40B Picking
Zubehör und spezifische Lösungen

Desweiteren gibt es Kommissioniergeräte mit Vorrichtungen für verschiedene Anforderungen. Das Reifenkommissioniergerät Elevah 75 Tyres ist ein beliebtes Gerät in Autohäusern und Reifenlogisik-Zentren (siehe Foto 1). Mit dem Kippsystem können Reifen direkt aus dem Regal auf- und verladen werden. Das System bietet Platz für bis zu 4 Reifen. Ein anderes Modell, die Elevah 65FL, ist mit einer Gabel ausgestattet, so kann das Gerät als Gabelstapler eingesetzt werden.

Zu den Personenliften hat sich Faraone ein großes Angebot an optionalem Zubehör einfallen lassen. Der Kunde kann aus über 20 zusätzlichen Anbauteilen seine eigene Arbeitsbühne nach Bedarf konfigurieren. Darunter beispielsweise Gurte zur Ladungssicherung, abnehmbare Kommissionierplattformen und Laderampensysteme. Geschäftsführer Charly Kunze findet: „Was die Unternehmen brauchen sind Arbeitsgerät, die die Rentabilität steigern. Ständiges Auf- und Absteigen bei einer Leiter braucht Zeit, ist mühselig für den Bediener und manchmal gar nicht so ungefährlich. Wer sich im Vorhinein genau überlegt, welche Tätigkeiten er in der Höhe ausführen muss, der kann sich seine elektrische Leiter so konfigurieren, dass sie ideal abgestimmt ist.“

Einsatz bei Kontrollarbeiten in einer Halle

Besonders für Höhenzugangsprobleme im Innenraum stellen die Lifte eine optimale Lösung dar. Für eine Sichtkontrolle an den Dachbalken in einer Werkstatthalle wurde die Elevah 80 ES Move als Hilfsmittel ausgewählt (siehe Foto 2 & 3). Da das Dach an einer Stelle undicht schien, wollte man zunächst den Defekt lokalisieren und überprüfen. Die Gegebenheiten waren zum einen ein schmaler Zugang zwischen Regalen und dazu direkt über einem etwa 2 Meter hohen Hindernis. Für diesen Fall hat Elevah 80 ES Move einen mechanisch ausfahrbaren Korb, wodurch der Bediener eine seitliche Reichweite von etwa 3 Meter seitliche Reichweite erreicht. Zudem ist der Lift in der Höhe verfahrbar, so muss der Bediener bei einem Ortswechsel nicht wieder heruntersteigen. Als das Problem dann gefunden war, wurde das benötigte Werkzeug auf der Ablagefläche verstaut und so konnte das Leck gleich geschlossen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.