PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 430302 (KSB SE & Co. KGaA)
  • KSB SE & Co. KGaA
  • Johann-Klein-Str. 9
  • 67227 Frankenthal
  • http://www.ksb.com
  • Ansprechpartner
  • Ullrich Bingenheimer
  • +49 (6233) 86-2138

Edelstahl-Riesen für Katar

(PresseBox) (Frankenthal, ) Einen Auftrag in zweistelliger Millionenhöhe hat der in Frankenthal (Pfalz) ansässige Pumpen- und Armaturenhersteller KSB erhalten. Bis Ende Juni 2012 liefert KSB 7 Rohrgehäusepumpen inklusive Motoren für eine der weltweit größten Meerwasser-Kühlanlagen in Ras Laffan (Katar). Die Anlage befindet sich rund 80 Kilometer nordöstlich der Stadt Doha am Persischen Golf. Sie sorgt für die Prozesskühlung einer Gasver-flüssigungsfabrik, mehrerer petrochemischer Werke sowie einer Entsalzungsanlage.

Die Aggregate ersetzen baugleiche KSB-Pumpen, die bereits seit 16 Jahren in der Anlage im Einsatz sind. Um der gestiegenen Nachfrage nach Kühlwasser in der Industriestadt Ras Laffan nachzukommen, benötigt der Betreiber heute leistungsstärkere Pumpen.

Produziert und geprüft werden die Aggregate in der neuen Fertigungshalle für Großprodukte am KSB-Stammsitz Frankenthal, in die das Unternehmen 40 Millionen Euro investierte. Die Pumpen sind ausgelegt für eine Höhe von 18 Metern und ein Gewicht von 70 Tonnen. Sie werden aus meerwasserbeständigem Edelstahl gefertigt und sollen rund 14.000 Kubikmeter in der Stunde fördern. Die zugehörigen Hochspannungsmotoren werden eine Leistung von je 4 Megawatt haben.

KSB hat den Auftrag unter anderem deshalb erhalten, weil das Unternehmen die Pumpen in sehr kurzer Zeit liefern kann. Das erste Aggregat wird das Frankenthaler Werk bereits Ende Dezember dieses Jahres verlassen.

KSB SE & Co. KGaA

KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Systemen für die Verfahrens- und Gebäudetechnik, Wassertransport und Wasseraufbereitung, die Energieumwandlung und den Feststofftransport. Der Konzern ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrieben auf allen Kontinenten vertreten.