Viele neue Funktionen im sicheren Cloud-Speicherdienst krz DataBox

Nächste Version bereitgestellt

Logo Databox
(PresseBox) ( Lemgo, )
Mit der Veröffentlichung der Version 3.1 der krz DataBox, dem sicheren Cloud-Speicherdienst aus dem Kommunalen Rechenzentrum Minden – Ravensberg / Lippe (krz) in Lemgo, steht ab sofort eine komplett überarbeitete Suite dieser Austauschplattform für Dateien und Dokumente zur Verfügung, die zahlreiche Neuerungen bietet.

Web-Client
Wie alle anderen Clients erhielt auch der Web-Client ein wesentlich moderneres und intuitiver handhabbares User Interface. Durch bedienerfreundliche Farbgebung sind die meistgenutzten Funktionen besser hervorgehoben und damit für die User schneller zu erkennen. Dateien können nun über einen Drag&Drop - Mechanismus in die krz DataBox hochgeladen werden. Bei Upload-Konten wird während des Uploads ein entsprechender Status angezeigt.

Links
Download-Links und Upload-Konten müssen nicht mehr mit der Maus markiert und durch Tastenkombinationen kopiert werden, weil hierfür eine gesonderte Funktion für noch mehr Bedienkomfort implementiert wurde. An allen relevanten Stellen wurde eine Filterfunktion eingeführt, um noch effektiver arbeiten zu können. Darüber hinaus werden die administrativen Tätigkeiten durch neue Wizards noch weiter vereinfacht.

Neue Funktionen
An neuen Funktionen hat die aktuelle Version der krz DataBox folgendes zu bieten: Nun ist es endlich möglich, nicht nur einzelne Dateien hochladen und freigegeben zu können, sondern auch komplette Ordner. Des Weiteren können in der neuen Version versehentlich gelöschte Daten über die Papierkorbfunktion sofort wiederhergestellt werden. Eine komfortable Suchfunktion gibt es nun auch in Ordnern und Datenräumen.

Apps (iOS & Android)
Die bisherigen Apps für Android und IOS wurden durch komplett neue Versionen ersetzt und stehen in den jeweiligen Stores zum Download bereit. So ist es möglich, nahezu sämtliche Funktionalitäten des Web Clients auch auf allen gängigen Mobile Devices nutzen zu können.

Windows-Client
Der bisherige Windows Desktop Client zum Synchronisieren von lokalen Verzeichnissen mit Datenräumen in der DataBox und umgekehrt wird ersetzt durch einen komplett neuen Client namens „Drive Letter“. Die Vorteile des neuen Clients sind:
  • Ablage von Daten lokal am Client in verschlüsselten Containern
  • Zugriff auf die lokal vorliegenden Dateien per Passwort schützbar
  • Zugriff auf die lokal vorliegenden Dateien per Laufwerksbuchstabe (wie z.B. Truecrypt)
  • Schnellere und stabilere Synchronisation (auch mit Statusanzeige)
Den aktuellen Drive Letter gibt es im Downloadbereich unter: http://databoxinfo.krz.de/Downloads.

Outlook Add-Inn
Eine neue Version des Outlook Add-Inns gibt es im Downloadbereich unter: http://databoxinfo.krz.de/Downloads.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es mit der neuen Version der krz DataBox noch einfacher und komfortabler geworden ist, Dateien und Dokumente mit Dritten flexibel auszutauschen. Egal von wo und mit welcher Art von Gerät.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.