Vernetzte Sensoren - Die Nervenbahnen im Internet der Dinge

In einem spannende Fachbeitrag erklärt Torsten Krieger, wie die Integration von bestehenden Anlagen und Maschinen mittels vernetzter Sensoren in das Internet der Dinge gelingt

Vernetzte Sensoren - Bluetooth Low Energy - Thread - ZigBee
(PresseBox) ( Groß-Zimmern, )
Entwickler und Planer von IoT-Anwendungen kommen heute nicht mehr um die Frage nach der “richtigen” Funktechnik für ihre IoT-Geräte herum. Ganz gleich, ob es sich um eine intelligente Gebäudeautomatisierung im Smart Home Bereich oder um ein Funknetzwerk im industriellen Umfeld zur Steuerung von Produktionsabläufen handelt. In jedem Fall werden Daten dezentral von Sensoren erfasst und an eine zentrale Stelle gesendet - und dies möglichst energieeffizient, sicher und schnell.

Wie diese Integration mittels vernetzter Sensoren von bestehenden Anlagen und Maschinen in das Internet der Dinge praktisch vonstatten geht, erklärt Torsten Krieger in seinem neuesten Blog-Beitrag unter krieger-mis.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.