Künstliche Intelligenz und Predictive Maintenance - Wenn das Flugzeug sich selbst in die Wartung schickt

In einem spannende Fachbeitrag erklärt Torsten Krieger, wie das Internet der Dinge unsere alte, analoge Welt auf den Kopf stellt

Unterstzung bei der Planung und Entwicklung von Elektronikkomponenten und embedded Systems (Hard- und Software) für industrielle IoT-Anwendungen. Das ist das Spezialgebiet von Krieger MIS (PresseBox) ( Groß-Zimmern, )
Ungeplant stehende Maschinen und Anlagen kosten Geld! Sehr viel Geld. Ein Flugzeug beispielsweise, welches aufgrund von technischen Problemen am Boden bleiben muss, verursacht nicht nur direkte, sondern vor allem auch hohe indirekte Kosten. Andere Flüge müssen verschoben werden, Passagiere oder Frachtgut muss umdisponiert werden, Anschlussverbindungen müssen neu zusammengestellt werden.

Predictive Maintenance – vorausschauende Wartung – heißt das neue Wartungskonzept, welches die alte, analoge Industriewelt in eine vernetzte, digitale Zukunft führen soll. Die Grundidee von Predicitve Maintenance ist dabei schnell erklärt: Ein Wartungsvorgang wird nicht „planmäßig“ durchgeführt, sonder genau dann, wenn er notwendig ist, um einen Ausfall zu vermeiden. Wann dieser Zeitpunkt genau gekommen ist, „berechnen“ intelligente Algorithmen oder KIs, aufgrund von unzähligen Sensor-Messungen während des normalen Betriebs.

Wie diese laufende Zustandsüberwachung (= Condition Monitoring) praktisch vonstatten geht und welche Hürden man beim Aufbau von Predictive Maintenance überwinden muss, erklärt Torsten Krieger in seinem neuesten Blog-Beitrag unter https://krieger-mis.de/aktuelles/condition-monitoring-und-predictive-maintenance
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.