Kraftanlagen, deutsche Tochtergesellschaft von Bouygues Construction, erhielt den Auftrag zur Modernisierung der Kraftwerksanlage von InfraLeuna

Chemiestandort Leuna / Bild: InfraLeuna/Horst Fechner
(PresseBox) ( München, )
.
  • Erweiterung und Modernisierung des Kraftwerks der InfraLeuna am Chemiestandort Leuna 
  • Zukunftssichere Energieversorgung des Standortes Leuna und Ausbau seiner Kapazitäten  
  • Kraftanlagen wird die komplette neue Anlage planen, errichten und in Betrieb setzen
Kraftanlagen, eine Tochtergesellschaft der Sparte Energies & Services von Bouygues Construction, und die Infraleuna GmbH legen mit diesem Projekt die Grundlagen für eine zukunftssichere Energieversorgung des Chemiestandortes Leuna. Der Auftrag für Kraftanlagen hat ein Volumen von über 100 Millionen Euro.

Dieses Großprojekt folgt auf das hochflexible Küstenkraftwerk in Kiel, ein Leuchtturmprojekt der Energiewende, welches Kraftanlagen im Januar 2020 in Betrieb genommen hat.

Durch die Modernisierung der bestehenden Kraftwerksanlage der InfraLeuna entsteht eine leistungsstarke Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD-Anlage) mit verbesserter Effizienz und Flexibilität. Der Auftrag an Kraftanlagen beinhaltet dabei neben dem Neubau einer Gas- und Dampfturbinenanlage auch die abgasseitige Einbindung der bestehenden Gasturbine auf den neu zu errichtenden Abhitzekessel.

Kraftanlagen leistet als Generalunternehmer den gesamten Modernisierungsumfang und wird hierbei die komplette Anlage inklusive der Bestandseinbindungen planen, errichten und in Betrieb setzen.

Die Modernisierung der GuD-Anlage ist Bestandteil eines umfassenden Energiekonzepts der InfraLeuna. Sie ermöglicht, die Unternehmen am Chemiestandort Leuna bei Leipzig wettbewerbsfähig mit Prozessdampf und Strom zu versorgen  und die Kapazitäten des Standortes auszubauen.

Christof Günther, Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH: „Mit dieser Investition optimieren wir ein weiteres Mal die Energieversorgung am Chemiestandort Leuna und schaffen die Voraussetzung für sein weiteres Wachstum. Wir freuen uns, mit Kraftanlagen einen kompetenten und renommierten Generalunternehmer als Partner zu haben.“

Technische Daten der neuen GuD-Anlage
Elektrische Nettogesamtleistung: bis zu 117 MW
Maximale Prozessdampfmenge: bis zu 190 t/h
Brennstoffausnutzungsgrad: 84%
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.