Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1130011

Kondor Wessels Kronprinzendamm 15 10711 Berlin, Deutschland http://www.kondorwessels.com
Ansprechpartner:in Frau Lisa Heller +49 30 810310102
Logo der Firma Kondor Wessels

Kondor Wessels übergibt letzte Wohnungen der Kappus-Höfe und baut bereits das zweite Projekt in Offenbach am Main.

Insgesamt sind bisher 311 Wohnungen entstanden, bei 70 weiteren ist der Vertrieb gestartet.

(PresseBox) (Frankfurt am Main, )
Auf dem ehemaligen Gelände der Kappus-Seifenfabrik an der Ecke Luisenstraße, Geleitsstraße und Ludwigstraße sind auf einer Grundstücksfläche von ca. 17.200 Quadratmetern durch die Kondor Wessels Gruppe 17 Häuser mit insgesamt 311 Wohneinheiten entstanden. Die Gesamtwohnfläche von ca. 26.000 Quadratmetern ist in 150 Mietwohnungen und 129 Eigentumswohnungen aufgeteilt. 32 der Wohnungen sind als geförderte Mietwohnungen bereits im März 2021 an die Gemeinnützige Baugesellschaft mbH in Offenbach am Main (GBO) übergeben worden. Das Projekt wurde im geplanten Zeitraum fertiggestellt. So ziehen derzeit auch die letzten Bewohnerinnen und Bewohner in ihre neuen Wohnungen ein.

„Das Projekt hat aufgrund seiner Lage in der Stadt und seiner Größe eine besondere Bedeutung für die weitere Entwicklung der Innenstadt Offenbachs. Es schließt eine Lücke zwischen Luisenstraße und Ludwigstraße und leistet einen wesentlichen Beitrag für das Zukunftsprojekt der Stadt Offenbach: Die Innenstadt neu denken. Wir freuen uns, hier durch Belebung und neue Atmosphären unseren Teil beitragen zu können und sehen uns durch die fröhlichen Gesichter der Bewohnerinnen und Bewohner bei der Übergabe bestätigt.“, erläutert Till Diekmann, Niederlassungsleiter der Frankfurt Main GmbH.

Auch Offenbachs Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke freut sich über den Einzug der letzten Bewohnerinnen und Bewohner: „Die Kappus-Höfe sind eines der größten Wohnungsbauprojekte in Offenbach in den vergangenen Jahren, aktiv begleitet durch meinen Amtsvorgänger Horst Schneider. Es war uns politisch wichtig, dass bei der Entwicklung des ehemaligen Kappus-Standortes auch geförderter Wohnraum entsteht. Dies ist hier mit Kondor Wessels und unserer städtischen Wohnungsbaugesellschaft GBO gut umgesetzt worden. Dass sich jetzt noch ein zweites Projekt seitens Kondor Wessels in Offenbach anschließt, ist sehr erfreulich, zugleich aber auch wenig überraschend: mehr als 10.000 Menschen mit Arbeitsplatz, also Menschen, die sich ihren Wohnort frei aussuchen können, sind in den letzten gut fünf Jahren nach Offenbach gezogen. Dabei sind die Menschen, die Offenbach als neuen Wohnort wählen, ein eindrucksvoller Beleg für das gestiegene Ansehen der Stadt. Kondor Wessels zählt zu denen, die das früh erkannt haben.“

Im Zuge der städtischen Weiterentwicklung freut sich die Kondor Wessels Gruppe über den Bau- sowie Vertriebsstart eines weiteren Projekts in Offenbach, die Rosenhöhe. Hier werden 70 Eigentumswohnungen auf dem Grundstück Eifelweg 8-10 und Dietzenbacher Straße 119 entstehen; der Vertriebsstart ist inzwischen erfolgt. Auf einer Grundstücksfläche von 6.680 Quadratmetern entstehen dort nochmals sieben Häuser mit Zwei- bis Vierzimmerwohnungen, für die die Kondor Wessels Gruppe die Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie auch die Realisierung selbst übernommen hat. Ab Anfang 2025 sollen hier die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner den Blick auf den begrünten Innenhof mit Spielplatz oder die Aussicht auf den direkt angrenzenden Stadtwald genießen können.

Kondor Wessels

Kondor Wessels ist seit über 30 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt als Bauunternehmen, Bauträger, Eigenkapitalpartner und Projektentwickler tätig. Deutschlandweit zählt Kondor Wessels etwa 400 Mitarbeitende, die verschiedenste Leistungen rund um das Planen, Entwickeln, Realisieren und Managen von Bauprojekten und zugehörigen Dienstleistungen erbringen. Zum Spektrum von Kondor Wessels gehören unter anderem die Erstellung von Wohnbauprojekten, die Revitalisierung von Industriearealen, die Sanierung von bestehenden Objekten sowie die Entwicklung von Büro- und Gewerbeprojekten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.