Rossmann festigt Marktführerschaft in Osteuropa

Erweiterung des Logistikzentrum durch Generalunternehmer Aberle

rossmannlogo.png (PresseBox) ( Bad Nauheim, )
Nach wie vor behauptet Rossmann die Spitzenposition im Drogerie-Markt in Osteuropa. Hierbei ist Polen die Nummer 1. Ein weiterer Beleg hierfür ist die erneute Erweiterung des Logistik- und Distributionszentrums in Lodz/Polen.

Im neuen, von Rossmann Logistikabteilung und Logistikplaner Miebach Consulting GmbH geplanten Projekt fungiert ein 9-gassiges HRL für ein Direkthandling der im Drogeriemarkt üblichen Rollcontainer als Dynamik-Puffer mit integrierter WA-Fördertechnik zur Tourensammlung. Dessen Versorgung mit Bindeglied zu WE und Kommissionierung übernimmt eine weitläufige Paletten- Bodenbahn mit 40 Fahrzeugen für ein jeweils zweifaches RC-Handling.

Ein dynamisches Shuttle-AKL puffert die fertig kommissionierten Auftragsbehälter mit sequenzierter Auslagerung und anschließender vollautomatischer Beladung in die RC zur finalen Tourenbereitstellung im HRL-WA-Puffer.

Beauftragt wurde der Generalunternehmer Aberle GmbH aus Leingarten, führender Systemintegrator für hochkomplexe Automationsprojekte unter dem Dach von Körber Logistics. Zudem übernimmt dessen Prozess Management System (PMS) die Steuerung der Anlagensysteme und einer koordinierte Auftragsfertigung sowie die transparente Visualisierung von Materialflüssen und Anlagenauslastung.

Mit diesem anspruchsvollen Projekt festigt Rossmann seine Marktführerschaft in Osteuropa.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.