Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 219853

Kögel Trailer GmbH Am Kögel-Werk 1 89349 Burtenbach, Deutschland http://www.koegel.com
Ansprechpartner:in Andreas Lubitz +49 8285 88312
Logo der Firma Kögel Trailer GmbH

Kögel ist "Turnarounder des Jahres 2008"

BDO Deutsche Warentreuhand und das Wirtschaftsmagazin 'impulse' zeichnen die Geschäftsleitung des Fahrzeughersteller als erfolgreiche Unternehmenssanierer aus

(PresseBox) ( Burtenbach, )
Die Geschäftsleitung der Kögel Fahrzeugwerke GmbH aus Burtenbach in Bayern ist von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Deutsche Warentreuhand AG und dem Wirtschaftsmagazin 'impulse' als "Turnarounder des Jahres 2008" in der Größenklasse über 1.000 Beschäftigte ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz nahmen Alexander Tietje, Vorsitzender der Geschäftsführung, Dr. Andreas Geiger, Geschäftsführer Finanzen und Personal, sowie Andreas Berndmeyer, Geschäftsführer Vertrieb, die Auszeichnung entgegen. Mit dem Wettbewerb werden Unternehmer ausgezeichnet, die existenzgefährdende Entwicklungen ihrer Firmen durch die konsequente Umsetzung innovativer und mutiger Schritte gemeistert haben.

Alexander Tietje, Vorsitzender der Kögel Geschäftsführung, sieht in der Verleihung dieser bedeutenden Auszeichnung nicht nur eine Bestätigung für das erfolgreiche Sanierungskonzept, sondern auch für das andauernde Engagement und die enorme Leistung aller Beteiligten. "Bei Kögel ziehen Gesellschafter, Geschäftsführung und Mitarbeiter an einem Strang. Das hat uns geholfen, wieder auf die Erfolgsspur zu kommen." Heute gehört Kögel zu den zehn größten Aufliegerproduzenten weltweit.

Der ehemalige Marktführer Kögel Fahrzeugwerke AG war vor vier Jahren bei einem Marktanteil von nur noch zehn bis elf Prozent angelangt und schließlich insolvent gegangen. Die beherzten Investoren, darunter Hieronymus Graf Wolff Metternich und die Brüder Schoeller, übernahmen ein halbes Jahr später und rissen gemeinsam mit der neuen Geschäftsführung das Ruder herum. Sie begannen mit einer Bereinigung der ehedem überbordenden und kostenintensiven Typen-Vielfalt und setzten stattdessen auf eine Plattform-Strategie mit Baukastensystem. Die Zahl der bisher 400 bestellbaren Varianten wurde auf 70 heruntergefahren. Statt zwölf verschiedener Kotflügel-Modelle gab es nur noch eines, das in alle Auflieger passt. Auch technologisch gelang der Befreiungsschlag. Mit einer Reihe praxisorientierter Neuentwicklungen etablierte sich das Unternehmen als Innovationsführer seiner Branche. Bedeutendste Neuerung: Der Leichtbau-Megatrailer Phoenixx, bei dem erstmals in einem Serienauflieger Kohlefaser zum Einsatz kommt und der bis zu zwei Tonnen mehr Nutzlast bietet - bares Geld für jeden Spediteur. Wichtige Unterstützung kam aber auch von der Belegschaft, die unbezahlte Mehrarbeit leistete - mit Akzeptanz der IG Metall. Für Dr. Ursula Weidenfeld, Chefredakteurin 'impulse', hat Kögel mit dem kraftvollen Wiederaufstieg eine außergewöhnliche Leistung gezeigt.

Der Preis "Turnarounder des Jahres" wird seit drei Jahren an Unternehmen in den Betriebsgrößenklassen bis 500, 500 bis 1.000 und über 1.000 Beschäftigte vergeben. Neben der Kögel Fahrzeugwerke GmbH wurden in diesem Jahr die Medisana AG aus Hilden sowie die Stendaler Landbäckerei GmbH ausgezeichnet. "Wir wollen Unternehmern in der Krise Mut machen, dass die Rückkehr auf einen profitabeln Wachstumspfad immer möglich ist", beschreibt Christian Dyckerhoff, Sprecher des Vorstands von BDO, die Motivation, diesen Preis ins Leben zu rufen. Neben der Trendumkehr zu tragfähigem Wachstum bewertet die Experten-Jury vor allem die konsequente Umsetzung des erstellten Sanierungskonzeptes.

"Die Erfolgsgeschichten dieser Unternehmen, die kurz vor dem Aus standen, kämpften und jetzt wieder im Geschäft sind, machen Mut mitten in der Krise und zeigen das besondere Engagement der Preisträger", kommentiert der Jury-Sprecher Prof. Dr. Hans-Jürgen Kirsch, Leiter des Instituts für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Mitglieder der Jury sind ebenfalls Dr. Patrick Adenauer, Präsident DIE FAMILIENUNTERNEHMER-ASU e.V., Martin Blessing, Sprecher des Vorstandes Commerzbank AG, Dr. Lutz Mackebrandt, Vizepräsident Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e. V., Christian Dyckerhoff, Sprecher des Vorstandes der BDO Deutsche Warentreuhand AG, und Dr. Ursula Weidenfeld, 'impulse'-Chefredakteurin, sowie Dr. Matthias Wittstock, Leiter des Referats Mittelstandspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Schirmherr ist Bundeswirtschaftsminister Michael Glos.

Kögel Trailer GmbH

Kögel ist einer der größten Anhänger- und Aufbautenhersteller Europas. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Burtenbach bei Augsburg. Daneben betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in Chocen in der Tschechischen Republik und einen weiteren in Stargard in Polen sowie den zentralen After Sales-Bereich am Standort Ulm. Im Jahr 2007 produzierte das Unternehmen mehr als 20.000 Fahrzeuge von denen mehr als zwei Drittel in das europäische Ausland geliefert wurden. Die rund 1350 Mitarbeiter im In- und Ausland erwirtschafteten dabei einen Umsatz von über 450 Mio. Euro. Den Marktanforderungen entsprechend, unterteilt Kögel seine Produkte in drei unterschiedliche Marken. Die Hauptmarke Kögel MAXX deckt die komplette Bandbreite aller benötigten Transportlösungen im Bereich Trailer und Wechselverkehr ab. Die MAXX-Fahrzeuge bieten Qualität auf höchstem Industrie-Standard. Die Marke Kögel foxx steht für Robustheit, Funktionalität und hohe Qualität zu unschlagbaren Preisen. Als erster Hersteller bietet Kögel hierbei die Möglichkeit, Trailer online zu bestellen. Die Sattelauflieger der Marke Kögel foxx sind im Internet unter www.koegel.com bestellbar. Kögel Phoenixx ist die absolute Premium-Marke im Unternehmen. Sie bietet den Freiraum für bahnbrechende Innovationen, wie die Verwendung des Kohlefaserverbundwerkstoffes Carbon. Seit der IAA 2008 ist der Phoenixx M55 als Serienprodukt lieferbar.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.