Karrierestart trotz Corona-Krise

(hinten links) Thomas Heckel - Geschäftsführer, Christina Horn – Personalleitung, Sabine Fernandez - Ausbildungsbetreuerin, sowie die neuen Kögel Auszubildenden
(PresseBox) ( Burtenbach, )
  • Kögel begrüßt sieben neue Nachwuchskräfte
  • Insgesamt 26 junge Menschen lernen bei Kögel einen zukunftsorientierten Beruf
Der Burtenbacher Aufliegerhersteller Kögel bietet auch in Krisenzeiten einen sicheren Ausbildungsplatz. Das macht Kögel für die Schülerinnen und Schüler der Region als Arbeitgeber besonders attraktiv. Über ein ausgeklügeltes Projektmanagementsystem überträgt Kögel seinen Auszubildenden schon früh Verantwortung. So waren die Ausbildungsplätze für 2020 auch sehr schnell vergeben.

Drei der Berufsanfänger wollen Industriekaufleute werden; sie machen dafür eine zweieinhalb- oder dreijährige Ausbildung. Drei weitere Berufsstarter haben sich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker entschieden; sie lernen dafür zwei beziehungsweise drei Jahre. Eine weitere Unterstützung erhält die Konstruktion: hier hat der Azubi dreieinhalb Jahre Lehrzeit vor sich.

„Auch in diesen schwierigen Zeiten bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, Sie zu qualifizierten Fachkräften auszubilden“, sagt Kögel Geschäftsführer Thomas Heckel. „Wir sind uns, als einer der größten regionalen Arbeitgeber, unserer Verantwortung bewusst, jungen Leuten heimatnah einen optimalen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen. Daher freuen wir uns, wenn wir auch im kommenden Jahr viele neue Talente in unseren Reihen begrüßen dürfen. Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2021 sind bereits möglich.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.