Neue Produktfamilie Knürr Synergy auf der Process Automation (Interkama+)

Unternehmen zieht positives Fazit nach erfolgreichem Messeauftritt

(PresseBox) ( Arnstorf, )
Auf der diesjährigen Interkama+, der Leitmesse für Prozessautomation, überzeugte Knürr Technical Furniture mit neuen, ganzheitlichen Kontrollraumlösungen. Die Experten für Leitstellenmobiliar präsentierten in Hannover erstmals die innovative Produktfamilie Knürr Synergy.
Eine Konsole, eine Monitorwand sowie ein mobiler Gerätewagen standen im Mittelpunkt des Messeauftritts. „Zahlreiche internationale Gäste kamen gezielt zu unserem Stand, um das Leitstellenmobiliar im modernen, einheitlichen Design zu begutachten“, so Gerhard Buchbauer, General Manager von Knürr Technical Furniture. Doch auch die Funktionalität kommt bei Synergy nicht zu kurz: Mit der Knürr SynergyConsole zeigte das Unternehmen einen ergonomischen und elektrisch stufenlos höhenverstellbaren Tisch, der optimale Arbeitsbedingungen bietet. Neben viel Platz für technische Einbauten und Kabelintegration verfügt die Konsole auch über eine nahezu geräuschlose Hubmechanik, die eine individuelle Regulierung des Arbeitsplatzes ermöglicht. Mit Hilfe einer ergonomischen Monitoranbindung werden den Bedienern dabei optimale Sehabstände geboten. Ein großräumiger Technikunterbau für die Technikintegration am Arbeitsplatz garantiert darüber hinaus volle Beinfreiheit, da durch die Aufnahme von Montageplatten und Einschubschienen das Equipment clever untergebracht werden kann und die Mitarbeiter zu keiner Zeit beeinträchtigt. Weitere Vorteile des Tisches sind beispielsweise die Kabelwanne unter der Tischplatte und andere integrierte Raffinessen, die Dosenleisten und Switche aufnehmen können. „In den Kontrollräumen im Bereich der Prozessautomation ist ergonomisches Mobiliar unabdingbar“, erklärt Buchbauer und führt fort: „Da hier häufig im 24-Stunden Schichtbetrieb gearbeitet wird, müssen die Plätze funktional sein und genügend Komfort bieten“. Auf Basis arbeitsmedizinischer Erkenntnisse wurde Knürr Synergy daher speziell an die Bedingungen in Leitstellen angepasst. Im gleichen Design und mit erweiterten Funktionen stellte das Unternehmen zudem den mobilen Gerätewagen Knürr SynergyCart vor. Diese Universallösung zeichnet sich vor allem durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aus. Das Basismodell ist mit zahlreichen Extras erweiterbar, sodass für die verschiedenen Einsatzgebiete das richtige Mobil spezifisch zusammengestellt werden kann. Ein anwenderfreundliches Kabelmanagement bietet Austrittsmöglichkeiten nach vorne über die gesamte Höhe des Gerätewagens. Zusätzlich wird ein großzügiger Kabelaustritt von der charakteristischen Vertikalsäule in die Bodenwanne gewährleistet.
Mit einer passenden Monitorwand wurde die Präsentation der Produktfamilie am Messestand abgerundet: Die Knürr SynergyWall besticht ebenfalls durch ihre Funktionalität und eine moderne Optik. Public Displays und LCD-Monitore fast jeder Größe können aufgrund des innovativen Schienensystems schnell und einfach eingehängt werden. Auch hier wurde ein großzügig dimensioniertes Kabelmanagement in den Seitenteilen und den Querschienen bereits als Standard integriert. Dank des modularen Aufbaus ist die Aufrüstung und Erweiterung des Kontrollraummobiliars mit Knürr Synergy Komponenten jederzeit und ganz einfach möglich. „Die Fachbesucher zeigten sich beeindruckt von unseren Innovationen und die Resonanz war durchweg positiv“, resümiert Buchbauer zufrieden und bewertet den Messeauftritt als vollen Erfolg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.