Innovative Strahlentherapie für den klinischen Bereich

Knürr Technical Furniture liefert mobilen Gerätewaren für das Intrabeam® System

Innovative Strahlentherapie im Einsatz200.jpg (PresseBox) ( Arnstorf, )
Für die Carl Zeiss Meditec AG, einen erfolgreichen Anbieter von Medizintechnik für den klinischen Bereich, hat Knürr Technical Furniture einen individuell zugeschnittenen Gerätewagen für die Strahlentherapie konzipiert: Das Unternehmen mit Sitz in Jena bietet ein neues Verfahren an, bei dem das Mobil als spezieller Geräteträger während der Bestrahlung eingesetzt wird.
Die fortschrittliche Methode der intraoperativen Strahlentherapie, das so genannte Intrabeam® System, wird vor allem im Rahmen der Brustkrebstherapie eingesetzt. Die Behandlung findet bei laufender Operation statt und basiert auf der punktgenauen Bestrahlung des offenliegenden Gewebes. Dabei wird eine isotrope Strahlendosis mittels einer miniaturisierten Strahlenquelle direkt an den zu behandelnden Tumor, bzw. das Tumorbett abgegeben. Die Röntgenstrahlleistung von maximal 50 kV wird gezielt eingestellt und ist durch den präzisen Einsatz für den Patienten schonender als die konventionelle Methode. Von Vorteil ist, dass gesundes Gewebe nicht geschädigt wird und eine nachfolgende Strahlentherapie im Idealfall komplett entfällt.

Experten entwickelten Mobil für die einfache Durchführung der Behandlung
Um dieses Verfahren möglichst flexibel und anwendergerecht gestalten zu können, entwickelte die Carl Zeiss Meditec AG in Zusammenarbeit mit den Arbeitsplatzexperten von Knürr Technical Furniture einen mobilen Gerätewagen - das Intrabeam® Cart. Sämtliche Hinweise und Anregungen der Bediener wurden an die Entwicklungsabteilung der Carl Zeiss Meditec AG weitergegeben, sodass ein Mobil konzipiert werden konnte, dass den Anforderungen der Therapie gerecht wird. Neben ausreichendem Platz für die technischen Geräte befindet sich auf dem Mobil auch die Strahlenquelle, die mit Hilfe eines Ansteuermechanismus verifiziert wird. Darüber hinaus kann am Intrabeam Cart ein Monitor integriert werden, der während der Behandlung alle nötigen Informationen auf einen Blick bietet.
Auch auf die Ergonomie wurde bei der Entwicklung großen Wert gelegt: Da die Behandlung im Schnitt etwa 30 Minuten in Anspruch nimmt, überzeugt das Mobil durch eine optimale Handhabung und somit komfortableres Arbeiten. Hinzu kommt, dass sämtliche medizinische und elektronische Normen und Standards bei der Konzeption berücksichtigt wurden. Doch auch die Optik des Gerätewagens war wichtig. „Beim Intrabeam® Cart sollten Funktionalität und Design sinnvoll kombiniert werden“, so Matthias Benker, Produktmanager Strahlentherapie bei der Carl Zeiss Meditec AG und ergänzt, dass das Mobil innen praktisch und geräumig ist und von außen durch seine moderne Form besticht. Darüber hinaus ist es anwenderspezifisch höhenverstellbar und leistet die ideale Anpassung an alle Gegebenheiten. Aufgrund des Platzmangels im Operationssaal musste zudem eine einfache Bedienung und Umpositionierung sichergestellt werden. Der Faktor Gewicht ist dabei ein Thema, das im Vorfeld mit Knürr Technical Furniture abgesprochen werden musste. „Die Gerätschaften, die der Wagen trägt, sind sehr schwer. Die Schubfächerlast musste dementsprechend hoch sein, damit alle Komponenten von Intrabeam® ohne Probleme verstaut werden können“, erläutert der Produktmanager die Vorzüge der Spezialanfertigung. Auch das Material ist optimal an die Anwendungsumgebung angepasst: Die Oberflächen sind robust und leicht zu reinigen, die hygienischen Vorgaben können ohne weiteres eingehalten werden.

Individuelle Anpassung an Kundenanforderungen
„Uns war wichtig, dass keine Baukastenlösung sondern ein fertiges Komplettprodukt für unsere Bestrahlungsmethode zur Verfügung steht“, erklärt Benker und führt fort „Nachdem wir verschiedene Anbieter eruiert hatten, fiel unsere Wahl auf die Spezialisten von Technical Furniture: Wir haben den Eindruck gewonnen, dass das Unternehmen am ehesten unseren hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden kann – und wurden nicht enttäuscht“. Für die Experten war es kein Problem, die besonderen Anforderungen zu erfüllen: Die Berücksichtigung der Faktoren Ergonomie und Design wurden ebenso umgesetzt wie die Integration der Elektrokomponenten. „Beim Intrabeam Cart handelt es sich um eine Gemeinschaftsentwicklung“, so Benker und schlussfolgert „Wir lieferten die Informationen und Knürr Technical Furniture setzte diese zu 100 Prozent um. Das Ergebnis spricht für sich: Wir haben bisher ausschließlich positives Feedback von den Anwendern erhalten“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.