Bedarfsgerechtes Sanieren mit SMART-KLIMA: Nur die Arbeiten ausführen, die auch erforderlich sind.

Die Angst der Hausbesitzer vor dem Sanieren. Für viele ist Sanieren eine unüberwindbare Belastung. Doch das muss nicht sein.

bedarfsgerechtes Sanieren
(PresseBox) ( Solingen, )
Ich habe festgestellt, dass der in letzter Zeit so häufig anzutreffende Begriff „Sanierung“ von den Hausbesitzern sehr unterschiedlich aufgefasst wird. Die meisten interpretieren in „Sanierung“ eine höchst aufwendige, kostspielige Rundum-Maßnahme. Es wird angenommen, dass mit „Sanierung“ eine vollständige, komplexe Renovierung des Eigenheims bis in den letzten Winkel gemeint ist. Diese Einschätzung beruht auf Erfahrungen und Meinungen, die man in der Bekanntschaft aufgeschnappt hat. „Sanierung“ hat deshalb für viele Eigentümer einen unangenehmen und jede Menge Geld verschlingenden Beigeschmack. 

Die Erfahrungen von Lothar Schwaighofer, Holzkirchen: „Bei mir lief die Sanierung so ab, dass verschiedene Handwerker für beinahe drei Wochen die Regie über unser Haus hatten. Ich musste meine Schlüssel abgeben, das Haus verlassen und für die Familie und mich ein Hotel suchen. Über das, was zwischenzeitlich in unserer Immobilie vor sich ging, hatte ich nur eine verschwommene Vorstellung. Als wir wieder einziehen durften, hatten die Handwerker hervorragende Arbeit geleistet: Alles war frisch und sauber hergerichtet; Maschinen und Geräte funktionierten reibungslos. Allerdings wurden auch Änderungen ausgeführt, die ich gerne in der alten Form behalten hätte. Als ich die Rechnung sah, traf mich der Schock meines Lebens, man kann es nicht anders ausdrücken. Seitdem stehe ich der Energiewende und ihren absurden Forderungen sehr kritisch gegenüber und warne jeden, der sich auf eine Sanierung einlassen will.

Wenn ihr ebenfalls Eigentümer einer Immobilie seid und die Sanierungspflicht steht bevor, solltet ihr euch gründlich informieren. Die entscheidende Frage: Muss das Sanieren immer so ablaufen wie bei Lothar Schwaighofer oder geht es auch anders?

Bei einer Sanierung mit SMART-KLIMA behältst du die Kontrolle über Aufwand und Kosten. 

„Wir haben das Sanieren saniert“, behaupten frech und selbstbewusst die Sanier-Profis von SMART–KLIMA. Die Expertengruppe hat sich die bisherige Saniermethode angeschaut und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Sanierungsarbeiten schneller, einfacher und kostengünstiger abgewickelt werden können, als es allgemein üblich ist.

Eine überzeugende Alternative bietet SMART-KLIMA. Für etwa die Hälfte der Kosten werden Arbeitsergebnisse abgeliefert, die in Ausführung, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit die gewohnte Arbeitsweise übertrifft. 

Basis für das viel beachtete SMART-KLIMA-Angebot ist ganzheitliches Denken: Das große, Ganze ist wichtiger als das einzelne Element. Statt vieler verschiedener Handwerker gibt es nur einen Ansprechpartner, der alles zuverlässig koordiniert. Unnötige Überschneidungen und ärgerliches Kompetenzgerangel sind dadurch ausgeschlossen. 

Zum Auftakt erstellt SMART-KLIMA eine Analyse, um einen aussagefähigen Gesamt-Überblick zu erhalten: Zusammenhänge werden ebenso sichtbar wie ungünstige Beeinflussungen, die Schäden und Fehler verursachen können. Der bisher so beliebte Rundumschlag wird vermieden. Sanierer und Bauherr können im Gegenteil sehr gezielt entscheiden, welche Einzelmaßnahmen für die Sanierung von Bedeutung sind und dementsprechend ausgeführt werden sollen. Ebenso wird ersichtlich, welche Komponenten ihre Aufgabe erfüllen und welche zu vernachlässigen sind. Zur Durchführung der Arbeiten hat SMART-KLIMA einen einzigartigen Baukasten erstellt. Ein flexibles, modulares Universalwerkzeug, das jede erdenkliche Situation meistert. Der Baukasten enthält auch Geräte und Materialien, die vom SMART-KLIMA-Team neu entwickelt wurden und nirgendwo anders erhältlich sind.

SMART-KLIMA macht endgültig Schluss mit zu viel Feuchtigkeit im Gebäude

Besonderes Augenmerk richten die Experten von SMART-KLIMA auf den Feuchtigkeitsgehalt sowohl im Mauerwerk als auch in der Luft deines Gebäudes. In Millionen von Häusern herrscht eine zu hohe Luftfeuchtigkeit Auslöser für zahlreiche Schäden. Die dauerhafte Einstellung deiner Immobilie auf eine frische, saubere und gesunde Atemluft ist häufig der erste Teil der Sanierung, den SMART-KLIMA empfiehlt. 

Bitte nicht erschrecken, ich weiß natürlich, dass viele von euch an aufwendige Baumaßnahmen denken, wenn sie von der Entfeuchtung des Mauerwerks hören. Keine Panik, SMART-KLIMA schlägt eigene Wege ein, die zur Trocknung deines Hauses führen – im bezahlbaren Rahmen.

Paradebeispiel ist die Funktionsfarbe SMART–COLORS, eine Wandfarbe mit der unglaublichen Fähigkeit, Nässe aus Luft und Wänden zu ziehen und zu speichern. 

Ein doppelter Außenanstrich mit SMART-COLORS kann ebenso wirkungsvoll sein, wie eine hochpreisige Dämm-Methoden. Das Auftragen einer SMART-COLORS Schutzschicht schützt deine Außenwand vor Regen, Nebel und feuchter Witterung. Dabei wurden Verbesserungen des Dämmwertes von bis zu 35 % gemessen! (Die exakten Werte sind abhängig von der vorgefundenen Feuchtesituation). 

Im Innenraum bewirken die Fähigkeiten von SMART-COLORS ein ausgeglichenes, trockenes Raumklima. Zu viel Feuchtigkeit in den Wänden und in der Luft wird von SMART-COLORS abgesaugt und gespeichert. Trockene Luft ist für die Bewohner gesünder. Zudem wird die Entstehung von Schimmelpilz und die Ausbreitung von Corona/Covid-19 Viren verhindert. 

SMART-COLORS funktioniert nach dem natürlichem Kapillar-Effekt, der beispielsweise bei Bäumen das Wasser von der Wurzel bin in die höchsten Gipfel transportiert.

Talentierte Heimwerker können die Sanierung ihrer Immobilie in Eigenregie durchführen. SMART–KLIMA leistet professionelle Begleitung und stellt alle erforderlichen Materialien und Geräte zur Verfügung. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.