GigE-Vision-Framegrabber im Echtzeit-Kontext

GigE-Vision-Framegrabber im Echtzeit-Kontext
(PresseBox) ( Berlin, )
Kithara hat die erfolgreiche Entwicklung eines Echtzeittreibers für die Framegrabber-Karte PGC-1000 des Unternehmens PLC2 Design GmbH bekanntgegeben. Diese PCIe-Karte dient der hardware-basierten Erfassung und Umwandlung von GigE-Vision-Daten. Kithara RealTime Suite stellt hierfür die Echtzeitunterstützung zur Verfügung.

Dank der Kooperation zwischen PLC2 Design und Kithara Software kann die Beschleunigerkarte PGC-1000 innerhalb des Echtzeitbetriebssystems verwendet werden und ermöglicht dabei auch die Nutzung der Karte unter Windows. Die PCIe-Steckkarte übernimmt den kompletten Umwandlungsvorgang erfasster GigE-Vision-Daten, wodurch die CPU bei Bildverarbeitungsprozessen fast vollständig entlastet wird. Machine-Vision-Systeme werden so erheblich beschleunigt und eine leistungsfähigere Entwicklungsumgebung geschaffen. Beispielsweise lassen sich mehrere Kamerastreams (4 × 10 Gbit/s oder 1 × 40 Gbit/s) bei minimaler CPU-Last betreiben und die erfassten Bilddaten im selben Echtzeitkontext auf SSDs speichern. Auch die Echtzeitsynchronisation mehrerer Kameras über die PTP-Funktion von Kithara ist möglich. Der Einsatz der Karte fügt sich nahtlos in das Funktionsspektrum von Kithara RealTime Suite für Erfassung, Verarbeitung und Speicherung von Bild- und Videodaten ein.

Anwendungsbereich sind vor allem anspruchsvolle Entwicklungen für Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren, wo neben der rechenintensiven Bilderfassung noch zahlreiche weitere Technologien ineinandergreifen müssen. Die Beschleunigerkarte kann hierbei besonders vorteilhaft in bestehenden Datenlogger-Systemen eingesetzt werden, um wichtige Rechnerressourcen zu entlasten und eine stabilere Echtzeitleistung zu ermöglichen.

Die Unterstützung der PGC-1000 innerhalb von Kithara RealTime Suite ist  eine wertvolle Erweiterung für den Bereich ADAS-Entwicklung, wo das Echtzeitsystem bereits zahlreiche relevante Bussysteme, Kameraschnittstellen, Bildverarbeitungsbibliotheken sowie Speicherstandards unterstützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.