Echtzeit für 40-Gigabit-Ethernet

Echtzeit für 40-Gigabit-Ethernet (PresseBox) ( Berlin, )
Kithara Software, Spezialist für Windows-Echtzeit, hat die Unterstützung für 40-Gigabit-Ethernet bekanntgegeben. Das Network Module der Windows-Erweiterung Kithara RealTime Suite ermöglicht so Echtzeit-Netzwerkkommunikation mit bis zu 40 Gigabit pro Sekunde.

Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung der Echtzeit-Netzwerktreiber des Unternehmens sowie der Einbindung fast aller Intel-Ethernet-Controller, hat Kithara nun zum ersten Mal auch die 40-Gigabit-Marke erreicht. Dank der Unterstützung des Intel-Controllers XL710 lässt sich gegenüber den vorher möglichen 10 Gbit/s die Datenrate mit der Windows-Echtzeit-Erweiterung vervierfachen.

„Durch unsere jahrelange Erfahrung mit Echtzeit-Ethernet sind wir mittlerweile in der Position, nahezu alle Netzwerk-Controller von Intel sowie Realtek unterstützen zu können. Natürlich wollen wir Kithara RealTime Suite nicht nur horizontal skalieren, sondern auch vertikal erweitern, weshalb wir uns freuen, diesen neuen Meilenstein der Echtzeit-Ethernet-Leistung erreicht zu haben“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara Software GmbH.

Karten mit dem Controller XL710 verfügen über Anschlüsse für den Enhanced Quad Small Form-factor Pluggable Transceiver (QSFP+), einer Erweiterung des für 10-Gigabit-Ethernet üblichen SFP+. Mit QSFP+ lässt sich neben der gleichzeitigen Nutzung von vier 10-Gigabit-Kanälen auch ein einziger Kanal für 40 Gbit/s verwenden. Der zur gleichen Controller-Familie gehörende X710 wird mit dieser Entwicklung ebenfalls unterstützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.