Die KISTERS 3DViewStation V2020.1 wartet mit Abstands- und Bandanalyse und hierarchische Explosion auf

Neue und erweiterte Funktionen zur Weiterverwendung von CAD-Daten ohne Nutzung einer CAD Lizenz

Kisters 3DViewStation v2020.1
(PresseBox) ( Aachen, )
KISTERS hat das Release 2020.1 seiner 3DViewStation-Produktfamilie freigegeben. Durch das Hinzufügen der Distanz- und Bandanalysefunktionen bietet die 3DViewStation V2020.1 nun einen kompletten Satz von DMU-Analysefunktionen. Diese Werkzeuge, von der Abstandsberechnung bis zur Wandstärkenanalyse, bilden eine umfassende Kombination sich ergänzender Funktionen für die digitale Produktentwicklung - etwas, was sonst nur teuren CAD-Systemen vorbehalten ist. Zusammen mit einer intuitiven Benutzeroberfläche unterstützen diese Funktionen Anwender aus verschiedenen Fachgebieten dabei, schnelle und zuverlässige Entscheidungen zu treffen.

Konstruktionsabteilungen müssen bereits im Vorfeld wichtige Entscheidungen des Fertigungsprozesses auf Grundlage von 3D-Daten treffen. Wenn sicherheitsrelevante Abstandsvorgaben zwischen zwei Komponenten nicht eingehalten werden, kann dies schwerwiegende Folgen haben. Fehler, die nach Abschluss der Entwicklung entdeckt werden, führen zu nachträglichen Änderungen und hohen Kosten. Mit nur einem Klick ermöglicht die Bandanalyse-Funktion dem Benutzer, kritische Abstände zwischen einzelnen Komponenten oder Baugruppen zu identifizieren, indem die Komponenten nach benutzerdefinierten Abstandswerten eingefärbt werden.

Das Entwicklungsteam steigerte auch den Wert der hierarchischen Explosionsfunktion von 3DViewStation. Mit dieser Version ist es möglich, je nach Auswahl der Unterbaugruppen nicht das gesamte Modell, sondern nur einzelne Teile einer Baugruppe zu explodieren. Das Release 2020.1 enthält auch ein neues, einfach zu bedienendes und umfassendes 'Online-Hilfe-Center' (https://viewer.kisters.de/...).

Hier ein Überblick über die wesentlichen Verbesserungen:

Neue und aktualisierte Dateiformate:
  • 3D Import: Acis 2020, Catia V5-6R2020, Creo 7, Inventor 2021, JT 10.3
  • 2D Import: CATIA V6 / 3DExperience R2020x, ProE / Creo Parametric 7.0, NX: NX 1911, NX 1915, NX 1919
Neue und verbesserte Funktionen:
  • Neues Setup – nur noch eines für alle Produkte
  • Online-Hilfe-Center - ersetzt PDF-Tutorials: https://viewer.kisters.de/...
  • Neue Clash & Clearance Funktion: Distanzband Analyse
  • Neu: Winkelmessung zwischen projizierten Linien
  • Neu: Profil auf bestehende Ansicht anwenden
  • Neu: Selektierte Ansichten als Dateien exportieren
  • Neu: Farben über RGB- oder Hexadezimalwerte definieren
  • Neu in VR-Edition: Modell in .3DVS-Datei speichern
  • Verbessert: Schnellere Abstandsberechnung zwischen Körpern
  • Verbesserte hierarchische Explosion
  • Verbesserte Volumenberechnung und Open Shell Erkennung
  • Verbesserte VSXML-Ladegeschwindigkeit
  • Verbessertes Ausgabefenster (Fortschritt / Information / Allgemein)
  • Die Mindestsystemanforderungen wurden geändert
Abkündigungen:
  • DGN wird nicht mehr unterstützt
Die KISTERS 3DViewStation steht für eine moderne Benutzeroberfläche, performantes Viewing, fortgeschrittene Analyse und Integrationsfähigkeit in führende Systeme. Die 3DViewStation wird mit aktuellen und ausgereiften Importprogrammen für eine breite Palette von 3D- und 2D-Formaten geliefert, einschließlich z.B. Catia, NX, Creo, SolidWorks, SolidEdge, Inventor, JT, 3D-PDF, STEP, DWG, DXF, DWF, MS Office und viele andere.

Alle Neuerungen & Verbesserungen können auch in unserem Blog unter https://viewer.kisters.de/aktuelles/blog nachgelesen werden.

Die KISTERS 3DViewStation wird nahe an Kundenanforderungen entwickelt und ist als Desktop, VR-Edition und HTML5 Web-Version verfügbar. Dazu gibt es die online Kollaborationsplattform VisShare. Alle Produktvarianten sind dank APIs für den Einsatz in PLM-, ERP- oder anderen Management-Systemen wie Produktkonfiguratoren und Ersatzteilanwendungen vorgesehen. Für Cloud-, Portal- und Web-Anwendungen steht die HTML5-basierte WebViewer Version zur Verfügung, die keinerlei Client-Installation erfordert. Alle Datenformate können in Kombination mit den intelligenten Navigations- und Hyperlinkingfunktionen genutzt werden, um den Anforderungen komplexer Integrationsszenarien gerecht zu werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.