PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 942817 (KISTERS AG)
  • KISTERS AG
  • Pascalstraße 8 + 10
  • 52076 Aachen
  • http://www.kisters.de
  • Ansprechpartner
  • Germar Nikol
  • +49 (2408) 9385-171

CAD-Daten für die Technische Dokumentation aufbereiten, Split-Funktion, Feature-Erkennung - und wieder schneller

Die KISTERS 3DViewStation V2019 wartet mit vielen Neuerungen auf

(PresseBox) (Aachen, ) KISTERS hat das Release 2019 der 3DViewStation-Produktfamilie freigegeben. Die neue Version bietet eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen um Anwender bei der Weiterverwendung ihrer CAD-Daten zu unterstützen. Dazu gehören die neuen Funktionen für die Technische Dokumentation, die Split-Funktion, die Wandstärken-Messfunktion in Echtzeit, die Feature-Erkennung und ein benutzerfreundlicher Import-Dialog. Die KISTERS Visualisierungslösungen gibt es für Desktop, HTML5 Browser und VR.

Die Weiterverwendung von CAD-Daten in der Technischen Dokumentation ist noch immer eine große Herausforderung. Für gedruckte oder Online-Handbücher werden Bilder und technische Illustrationen benötigt, für Ersatzteilkataloge heutzutage oft schon interaktive 3D-Geometrien.

Als Konsequenz der kundenorientierten Entwicklung der 3DViewStation hat KISTERS wichtige Anforderungen umgesetzt, die aus dem Bereich der Technischen Dokumentation an uns herangetragen wurden. So kann jetzt die Vergabe der Nummern der Stückliste (BOM IDs) sowohl interaktiv oder auch automatisch erfolgen. Diese Nummern können anschließend wieder entweder interaktiv oder automatisch in Positionsnummerngrafiken umgesetzt werden. Dabei gibt es diverse Optionen für die Anordnung der Positionsnummerngrafiken, z.B. als Rechteck oder nur oben und unten. Zusätzlich kann die 3DViewStation die optimale Anordnung sogar während des interaktiven Drehens des Modells fortlaufend neu berechnen.

Als Ergänzung zur Entformungsschrägenanalyse haben Gießereien sowie Formenbauer jetzt eine Split-Funktion bekommen, mit der es leichter wird, die Komplexität des für die Fertigung eines Teils notwendigen Werkzeuges zu beurteilen und die Oberfläche der zugehörigen Form zu extrahieren. Werkzeugmacher werden dank der neuen Bohrlocherkennung noch mehr Analysen ohne Verwendung eines CAD-Systems durchführen können. Weniger erfahrene Anwender freuen sich über den leicht zu benutzenden Import-Dialog. Und schließlich haben wir wieder Möglichkeiten gefunden die 3DViewStation noch schneller zu machen.

Hier ein Überblick über die wesentlichen Verbesserungen:

Neue und aktualisierte Datenformate:
  • Import 3D: Inventor 2019, SolidWorks 2019, Solid Edge 2019, Parasolid V31, Revit 2019, FBX, glTF, JT 10.2, OBJ
  • Import 2D: Catia V5 R28 (V5-6R2018), Catia V6 R2017x, Creo 4.0 / ProE, NX12, SolidEdge ST10, Solidworks 2018Export: JavaScript for 3D-PDF, IFC, FBX, JT 10, OBJ
Neue und verbesserte Funktionen:
  • Importdialog (Schnelleinstellung)
  • Strukturbaum: Leere Knoten entfernen
  • Berechnung der Neutralen Faser, nun auch bei tesselierten Daten
  • Wandstärkenmessung in Echtzeit
  • Bohrlocherkennung
  • Splitfunktion
  • Technische Dokumentation:
  • Stückliste (BOM): Generierung der IDs
  • Positionsnummerngrafiken (Ballooning): Anordnungen in Line, Rechteck, Kreis
  • Positionsnummerngrafiken (Ballooning): automatische Neuanordnungen während des Drehens
  • Optionen für Formen und Linien der Balloons
  • Überführung von bestehenden SMG-Dateien in 3DVS, auf Basis unterstützter Objekte und Eigenschaften
  • Druckdialog:
  • Druckbereich
  • Dokument optimal ausrichten
  • Kacheldruck
  • Selektion aller Instanzen einer Geometrie
  • Filteroption: mit / ohne unsichtbare Objekte
  • Rotationmodus "Drehscheibe"
  • 2D Textsuche verbessert
  • Transformation: Verschiebung Kreismittelpunkt zu Kreismittelpunkt
  • Export PNG mit transparentem Hintergrund
  • PDF Template: Datum konfigurierbar
  • weitere Optionen beim Ausleihen von Lizenzen
  • Performance-Optimierung:
  • Enormer Performancesprung bei der Rendergeschwindigkeit von sehr großen Baugruppen
  • Berechnung von Level of Detail-Geometrien (LoD)
  • Daten- bzw. Speicher-Optimierung:
  • Normalenkompression
  • Instanzoptimierung
Die KISTERS 3DViewStation steht für eine moderne Oberfläche, performantes Viewing, fortgeschrittene Analyse und Integrationsfähigkeit in führende Systeme. Die 3DViewStation verfügt über viele aktuelle Importer für 3D- und 2D-Daten von u.a. Catia, Creo, NX, Inventor, Solidworks, SolidEdge, Inventor, JT, 3D-PDF, STEP, DWG, DXF, DWF, MS Office und viele andere.

Alle Neuerungen & Verbesserungen können auch in unserem Blog unter http://blog.kisters.de nachgelesen werden.

Die KISTERS 3DViewStation wird nahe an Kundenanforderungen entwickelt und ist als Desktop, ActiveX, VR-Edition und HTML5 Web-Version verfügbar. Alle Produktvarianten sind dank APIs für den Einsatz in PLM-, ERP- oder anderen Management-Systemen wie Produktkonfiguratoren und Ersatzteilanwendungen vorgesehen. Für Cloud-, Portal- und Web-Anwendungen steht die HTML5-basierte WebViewer Version zur Verfügung, die keinerlei Client-Installation erfordert. Alle Datenformate können in Kombination mit den intelligenten Navigations- und Hyperlinkingfunktionen genutzt werden, um den Anforderungen komplexer Integrationsszenarien gerecht zu werden.

Website Promotion

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.