Solaris Tramino Braunschweig: Vossloh Kiepe liefert elektrische Ausrüstungen für 15 Niederflurstraßenbahnen mit Option auf weitere drei Fahrzeuge

Düsseldorf, (PresseBox) - Solaris Bus & Coach S.A. hat gemeinsam mit Vossloh Kiepe als Partner für die elektrische Traktionsausrüstung den Auftrag der Braunschweiger Verkehrs-AG gewonnen. Die Gesamtprojektkosten betragen ca. 33,1 Millionen Euro netto (einschließlich eines Ersatzteilpakets und der technischen Optionen, ohne Fahrzeugoptionen). Voraussichtlich im Mai 2014 wird die erste der 100%igen Niederflurstraßenbahnen an die Braunschweiger geliefert.

Die neuen Straßenbahnen Tramino werden 36 Meter lang, 2,30 Meter breit und als vierteilige Fahrzeuge ausgelegt sein. Hierbei handelt es sich um Ein-Richtungsfahrzeuge mit 90 Sitz- und 121 Stehplätzen. Die technischen und betrieblichen Anforderungen der Braunschweiger Verkehrs-AG werden bei der Ausstattung der Fahrzeuge besonders berücksichtigt: die Fahrzeuge werden über acht Achsen verfügen, wovon fünf angetrieben werden. Die fünfte angetriebene Achse sorgt mit Hilfe der zusätzlichen Traktionseinheit für ein verbessertes Adhäsionsverhalten. Ausgerüstet werden können die Traminos mit Supercaps als Energiespeicher, welche die überschüssige Bremsenergie zwischenspeichern und wieder freigeben können. Insgesamt liefert Vossloh Kiepe die Antriebs- und Bordnetzumrichter, die Heizungs-, Klima-, und Lüftungsanlagen, das Fahrgastinformationssystem, die Videoüberwachung und den zentralen Bordrechner.

In die Entwicklung der neuen Niederflurstraßenbahnen fließen auch Erfahrungen ein, die man unter anderem bei der Jenaer Nahverkehr GmbH gewinnen konnte. Diese beauftragten im Jahr 2011 das dreiteilige Fahrzeug Tramino Jena, das zur Zeit produziert wird.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.