Eversholt Rail Group vergibt Auftrag zur Umrüstung der Class 321 Fahrzeuge auf 25kV AC-Antriebstechnik an Vossloh Kiepe

Eversholt Rail hat Vossloh Kiepe einen ersten Auftrag zur Umrüstung seiner Class 321 Fahrzeuge erteilt

Class 321 (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Bereits im Jahr 2013 haben Eversholt Rail und Vossloh Kiepe zusammen ein Vorserien-Projekt ins Leben gerufen, um die Umrüstung auf 25kV AC-Antriebstechnik an einem Class 321 Fahrzeug zu realisieren.

Wichtige Ziele waren die Verkürzung der Fahrtzeiten, die Verbesserung der Zuverlässigkeit und Instandhaltung, sowie die Reduzierung der Betriebskosten durch die Kombination aus weniger Energieverbrauch und Rückspeisung der Bremsenergie.

Ein wichtiger Meilenstein des Vorserien-Projektes, das Fahrzeug aus eigener Kraft mit 25KV fahren zu können, wurde Ende November auf der Teststrecke im Rail Innovation and Development Centre in Großbritannien erreicht.

Aufgrund dieses Erfolges, und der bestehenden Vereinbarungen, haben Eversholt Rail und Vossloh Kiepe einen ersten Auftrag zur Umrüstung von zunächst 30 Class 321 Fahrzeugen am 17. November 2015 unterzeichnet.

Basierend auf dieser guten und erfolgreichen Zusammenarbeit haben Eversholt Rail und Vossloh Kiepe verschiedene weitere Optionen vereinbart um auch zukünftig die Nachfrage der Betreiber in Großbritannien abdecken zu können.

Vossloh Kiepe wird Transformatoren, Traktionsumrichter, Motoren, Hilfsbetriebeumrichter und ein neues Bremssystem mit verbessertem Gleit-/ Schleuderschutz liefern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.