Erfolgreiche POWTECH für Explosionsschutzexperten KBE

Mit KiddeFlap optimale Lösung zur Prozesssicherung vorgestellt

KBE-Stand auf der POWTECH 2008 in Nürnberg (PresseBox) ( Ratingen/Nürnberg, )
Mit innovativen Explosionsschutzlösungen für die Industrie präsentierte sich die Kidde Brand- und Explosionsschutz GmbH (KBE) dem interessierten Fachpublikum auf der diesjährigen Powtech in Nürnberg.
KBE gehört zu einem der führenden Experten im Bereich des industriellen Explosionsschutzes, insbesondere der Explosionsunterdrückung. Neben der Planung und Implementierung dieser Lösungen führt KBE auch Beratungsleistungen aus und bietet seinen Kunden bei Bedarf einen 24 Std. Service an.
Vertriebsleiter Rudi Post bringt es auf den Punkt: „Die Powtech ist für uns eine wichtige Messe rund um die Verarbeitung von Stäuben. Im Rahmen dieser Messe präsentierten wir mit KiddeFlap und KiddeFlapPlus ein optimiertes System zur Explosionstechnischen Entkopplung. Diese in den Produktionsprozess eingebundene Rückschlagklappenbaureihe entkoppelt in nahezu allen Industriebereichen wirkungsvoll“ Als besonders erfreulich empfand es der Ratinger Vertriebsleiter, dass zahlreiche hochkarätige Kontakte zu Entscheidungsträgern geknüpft werden konnten. „Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Messekontakte ist gegenüber den Vorjahren gestiegen“, resümiert Rudi Post zufrieden.
Mit KiddeFlap präsentierte KBE ein kostengünstiges Entkopplungselement, welches sowohl für organische als auch anorganische Stäube einsetzbar ist. Weiterhin handelt es sich dabei um ein passives System, bei dem keine aufwändige Auslösesensorik erforderlich ist. Die einfache Öffnung über Schnellverschlüsse ohne lose Bauteile bezeichnet der KBE-Experte Post als weiteren Pluspunkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.