Kettenbach Dental präsentiert seine Abformmaterialien in einem neuen 50-ml-Kartuschensystem

Abform-Produkte werden noch wirtschaftlicher und sicherer

Das neue 50-ml Kartuschensystem der Abformmaterialien von Kettenbach Dental
(PresseBox) ( Eschenburg, )
Bereits Ende letzten Jahres hat sich Kettenbach Dental der Dentalwelt in einem neuen, unverwechselbaren Look präsentiert und alle Produkte mit einer frischen, modernen Verpackung versehen. Mit der Umstellung auf ein neues 50-ml-Kartuschensystem kommt ein weiteres Highlight hinzu. Die Produkte bleiben in ihrer hohen Qualität unverändert, der Abformprozess wird noch wirtschaftlicher und sicherer.

Die klassische 50-ml-Kartusche hat sich im Dental-Bereich für das Austragen von Abformmaterialien seit langem etabliert und ist in nahezu jeder Zahnarztpraxis der moderne Standard. Das bedeutet nicht, dass man Bestehendes nicht noch weiter verbessern kann. Mit dieser Absicht stellt Kettenbach Dental zum 15.09.2021 alle Abformmaterialien aus der 50-ml-Kartusche im Rahmen einer Produktoptimierung auf ein innovatives und noch effizienteres System um.

Für die Anwender der 50-ml-Kartuschenmaterialien der Produktfamilien Futar® (Bissregistrierung), Panasil® und Identium® (Präzisionsabformung) heißt das: Abformen wird für sie noch wirtschaftlicher und sicherer – bei unverändert hoher Produktqualität, denn an den Materialien selbst ändert sich nichts.

Wirtschaftliches Abformen leicht gemacht

Zäh- und mittelfließende Abformmaterialien werden zukünftig mit einer blauen Mischkanüle (vormals grün) und dünnfließende Materialien mit einer roten Mischkanüle (vormals gelb) appliziert. Dank des neuen Mischsystems und der dazugehörigen kurzen, blauen Mischkanüle verbleibt im Vergleich zur bisherigen Anwendung bis zu 20% weniger Restmenge in der Mischkanüle: das bedeutet mehr Abformungen je Kartusche und damit mehr Wirtschaftlichkeit.

Trotz der kürzeren Mischkanüle sind die benötigte klinische Länge und ein komfortables Arbeiten gegeben, so Kettenbach Dental. Ein Verwerfen der 50ml-Präzisionsabformmaterialien vor der Anwendung ist nicht mehr notwendig und ermöglicht so ein direktes Applizieren nach Aufsetzen der Mischkanüle. Weniger Verwurf, mehr Produkt.

Intuitiv in der Handhabung – einfach simply intelligent

Auch ohne spezielles Training ist eine intuitive und sichere Anwendung mit dem neuen Austragsystem jederzeit gewährleistet. Dank integrierter Positionierungshilfe lässt sich die Mischkanüle spürbar leichter auf die Kartusche aufstecken. Das System der Farbcodierung ist in der Praxis bereits bewährt und hilft, die passenden Komponenten schnell zur Hand zu haben – auch in hektischen Momenten.

Alle Abformmaterialien im neuen Austragsystem sind wie gewohnt mit allen gängigen Hand-Dosierpistolen anwendbar und unterstützen weiterhin die Einfachheit der Applikation am Patientenstuhl. Ein Originalitätsverschluss gewährleistet, dass es sich um ein unversehrtes Originalprodukt von Kettenbach Dental handelt.

Die Abformprodukte von Kettenbach Dental sind weiterhin „100% Made in Germany“, bleiben unverändert und behalten ihre einzigartigen und qualitativ hochwertigen Inhalte. Durch die Kombination mit den zukünftig systembezogenen Vorteilen ist das wie gewohnt – simply intelligent.

Mehr zum neuen 50-ml-Kartuschensystem und den Abformprodukten erfahren Sie unter 02774-70599 oder unter www.kettenbach-dental.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.