German Design Award 2018 für Arta

Luxus-Architektenhaus von Kern-Haus erhält in Frankfurt den German Design Award 2018 in der Kategorie "Architektur"

Quelle: Rat für Formgebung, Foto: Lutz Sternstein (PresseBox) ( Ransbach-Baumbach, )
1.698 Gewinner bei insgesamt 5.000 Einreichungen aus 56 Ländern: Anlässlich der Messe "Ambiente", der größten Konsumgütermesse der Welt, in Frankfurt erhielt Kern-Haus für sein Architektenhaus ArtA den German Design Award 2018 im Bereich "Excellent Communications Design" in der Kategorie "Architektur". Für Kern-Haus nahmen den Preis der Vorstandsvorsitzende der Kern-Haus AG, Bernhard Sommer, sowie Laura Welling, Leiterin Unternehmenskommunikation der Kern-Haus AG, entgegen.

"Der kubische Bau mit seinen markanten Überhängen und dem charakteristischen S des Vorbaus wirkt überaus exklusiv und elegant. Ein schönes Projekt, das die traditionellen Prinzipien des Bauhaus auf hohem ästhetischen Niveau zelebriert." So heißt es in der Jurybegründung zur Auszeichnung für das Kern-Haus ArtA, die sich auch auf der Webseite des German Design Awards befindet.

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Konzepte sowie deren Unternehmen aus, die mit ihren Arbeiten wegweisend im Designbereich sind. Der Preis wird vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz und einer der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design übergeben. Bereits in den 50er Jahren auf Initiative des Deutschen Bundestags als Stiftung gegründet, soll die Auszeichnung konsequent die Wirtschaft unterstützen, Markenmehrwert durch Design zu schaffen.

Im Namen ArtA verbinden sich Kunst (Art) und Architektur. Das Konzept ArtA versteht sich als Melange aus der klassischen Bauhaus-Architektur und dem modernen, kosmopoliten Lebensstil der Gegenwart. ArtA ist ein Mix aus Kunst, Lebensgefühl und Ruhe zugleich. Der Leitgedanke spiegelt sich in der Architektur auf beiden Ebenen - dem Basement zur Regeneration und der Beletage für das Grenzenlose - wider. Das charakteristische Gestaltungselement ist die "S-Gallery", die die Panoramafassade prägt.

Das luxuriöse Architektenhaus ArtA konnte bereits den zweiten Platz beim Deutschen Traumhauspreis 2017 in der Königsklasse der Premiumhäuser sowie den zweiten Platz bei der Leserhauswahl 2018 der Zeitschrift "Der Bauherr" in der Kategorie "Luxushäuser" belegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.